Juden in Treptow

Mit diesem Buch liegt erstmals eine Veröffentlichung aus dem Ostteil der Stadt über Spuren jüdischen Lebens in den Bezirken Berlins vor. Den Autoren ist es gelungen, in vergleichsweise kurzer Zeit eine Fülle von Fakten und Informationen zu einem Thema zu recherchieren, das in der DDR von der offiziellen Geschichtsschreibung weitgehend unberücksichtigt geblieben war.

Der Hauptteil des Buches ist den Versuchen gewidmet, die Lebenswege „typischer“ Treptower Juden und ihrer Familien zu rekonstruieren, ihren Alltag, die (scheinbare) Normalität ihres Lebens vor dem Beginn der Nazi-Diktatur. Grundlage dafür waren auch und vor allem Schilderungen von Zeitzeugen, die heute irgendwo in Deutschland, in Israel, den USA oder anderen Teilen der Welt leben. Berichtet wird über kleine und große Unternehmer, über Arbeiter und Angestellte, über Handwerker und Kaufleute, über Ärzte und über Kommunalpolitiker aus den unterschiedlichsten politischen Parteien und ihren Platz und ihre Rolle in und für Treptow.

ISBN 3-89468-065-2