Im Rahmen des Förderprogramms Jugend erinnert bietet der Kulturring in Berlin eine interaktive und kostenfreie App-Tour über Actionbound für junge Menschen zwischen 16 bis 27 Jahren an.

Auf den Spuren der Geschichte einer geteilten Stadt, entlang der ehemaligen Grenze, lernen die Teilnehmenden ausgewählte Zeitzeug*innen des Projekts “Kreuzberg.Mauer.Friedrichshain - 30 Jahre Wandel entlang der Spree” durch deren persönliche Geschichten näher kennen.

Das alltägliche Leben im damaligen Berlin, die Auswirkungen des Gesellschaftssystems der DDR, sowie das Ereignis des Mauerfalls und deren Folgen, werden aus Zeitzeug*innenperspektive auf spielerische Weise in dem Parkour thematisiert.

Zusätzlich bieten Fotografien aus einer Zeit, vor allem jene vor 1989, jungen Menschen einen Blick in die Vergangenheit.

Auch die Perspektive der Teilnehmer*innen findet durch aktive Teilnahme und kreative Aufgaben in unserer Tour Platz! 

Unser SpurenWandler-Team unterstützt Sie und ihre Gruppe gerne beim Einrichten und Spielen der Actionbounds.

Das Projekt entstand in Kooperation mit der Stiftung Berliner Mauer und wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Förderprogramm “Jugend erinnert” sowie der Bundesstiftung Aufarbeitung.

Foto (bearbeitet): Stiftung Berliner Mauer, Quelle: ELAB, Archiv der Versöhnungsgemeinde, CC BY-SA 4.0

 

Rahmenprogramm

Ein Rahmenprogramm zu SpurenWandler sorgt zusätzlich für eine Nachhaltigkeit des Projekts:

Im Frühjahr 2022 boten wir Multiplikator*innen Workshops zum Thema digitale Vermittlungsformate der historisch-politischen Bildung an, inklusive einer Stadtraumerkundung entlang des ehemaligen Berliner Mauervelaufs.

Geplant sind für das Jahr 2023 ein Instagram-Story-Challenge, eine Projektwoche, sowie eine finale Ausstellung in der Fotogalerie Friedrichshain, in welcher der Blick junger Menschen auf die Geschichte im Mittelpunkt stehen soll.

 

Kontakt 

laura.klahn@kulturring.berlin