Image-1747

Ingo Knechtel:

Mal was Neues wagen

und nicht den Kopf in den Sand stecken oder den Frust bei nächtlichen Partys ertränken, das wäre doch ein Vorsatz für die vor uns liegende Zeit, die für alle doch so unberechenbar, ja schwermütig erscheint. Vielleicht können wir dazu ein paar kreative Ansätze liefern oder Ideen beisteuern. Eine tolle Gelegenheit bieten Begegnungen mit Menschen, denen stets etwas Neues einfällt, und die dies auch…
Image-792

Gerhard Zaucker:

Lange Nacht der Bilder Lichtenberg 2020

Die gute Nachricht zuerst: Die Lange Nacht der Bilder wird auch dieses Jahr stattfinden. Am 4. September von 18 bis 22 Uhr in der 13. Auflage, aber mit einigen corona­bedingten Änderungen. So wird es dieses Jahr keine Bustouren geben, dafür aber sechs Fahrradtouren und sechs Touren zu Fuß mit sachkundigen Guides. Zudem wird ein digitales Zusatzprogramm mit Künstler*innenporträts, ausgestrahlt auf…
Image-805

Christel Schemel:

Nicaragua-Wandbild von 1985 gerettet

Erstmalig umfangreiche Restaurierung eines originalen Giebelwandgemäldes gelungen Noch vor vier Jahren hing die Entscheidung am seidenen Faden, ob das berühmte Nicaragua-Wandgemälde restauriert werden kann. Die möglichen Bedingungen und Anforderungen wurden gründlich im Auftrag des Landesdenkmalamtes Berlin von auch international erfahrenen RestauratorInnen evaluiert. Die Musterrestaurierung fiel…
Image-804

Dr. Gerhard Schewe:

Wie ich Johannes R. Becher kennenlernte

Um es vorwegzunehmen: Ich bin ihm persönlich nie begegnet, habe nie ein Wort mit ihm gewechselt. Das Kennenlernen geschah – auf ganz andere Art und Weise – im Wohnzimmer meiner in Bitterfeld lebenden ­Tanten. Sommer 1949, ich hatte gerade mein Abitur gemacht, mit „sehr gut“ sogar. Was das wert sein würde, stand allerdings noch in den Sternen. Vorerst drehte sich alles um das bevorstehende…
Image-803

Dr. Eliana Chaverra:

Mit dem Kulturring durch Kreuzberg

Als Bundesfreiwillige nehmen wir regelmäßig an Bildungstagen teil, dabei meist an einer kulturellen Aktivität. An einem solchen Tag geht es darum, mit etwas Neuem in Berührung zu kommen und dabei etwas zu lernen. Dies tun wir, indem wir einen Ausflug machen, an einem Seminar teilnehmen oder in ein Museum gehen. Wir haben viele Möglichkeiten der Gestaltung, können Angebote vom Kulturring nutzen…
Image-801

Dr. Alena Gawron:

Feriensommer im Tschechow-Theater

Ein Stück Normalität kehrte in das Theater zurück. Am 25. Juni startete, nun endlich seit Ausbruch der Corona-Pandemie, unser reguläres, abwechslungsreiches Aktivprogramm für Kinder von sechs bis dreizehn Jahren. Endlich konnten sie nun wieder Kunst und Kultur genießen. Bei schönem Wetter, und damit hat uns der Wettergott in diesen Sommer­ferien wirklich beschenkt, haben wir die Angebote draußen…
Image-800

Ingo Knechtel:

Otto-Nagel-Ausstellung im Wedding

Nachdem das Bezirksamt Marzahn-Hellers­dorf alle Otto-Nagel-Freunde enttäuscht hat und eine schon 2019 groß angekündigte, umfassende Otto-Nagel-Ausstellung anlässlich des 125. Geburtstages des Künstlers im Schloss Biesdorf absagte – und zwar nicht wegen Corona – gibt es zum Glück das Museum Mitte in der Pankstraße 47, das seine Kabinettausstellung zu Ehren des in Wedding geborenen Nagel extra bis…
Image-810

Herta Krusche:

Mein Wohnen in Berlin: Berlin – wir fuhren nach Berlin

1954 kam ich mit einer FDJ-Gruppe aus dem Kreis Bad Salzungen zum Deutschlandtreffen nach Berlin, mein erster Besuch in der Stadt. Es war das 2. Deutschlandtreffen „Für Frieden. Einheit. Freiheit“. (Das 1. Deutschlandtreffen fand bereits 1950 statt, das letzte 1964). Schon die Bezeichnung zeigt an, dass damals noch Hoffnung bestand auf ein einheitliches, demokratisches Deutschland, dass also ein…
Image-812

Dieter Burgdorff:

Eine Lokalrunde und mehr | Mein Wohnen in Berlin

Mein Leben in Berlin begann im Juli 1962 im Deutschen Militärverlag mit der Stelle eines Redakteurs in der Abteilung Werbung/Presse. Gern wäre ich noch bei unserer „eingespielten Truppe“ geblieben – der Redaktion „armeekurier“, einer zweiwöchentlich erscheinenden Zeitung für den Militärbezirk III der Nationalen Volksarmee (NVA) in Leipzig. Dort hatte ich als Zivilangestellter die Aufgabe eines…
Image-813

Benjamin Seeler:

Nach West nach Ost nach West | Mein Wohnen in Berlin

Berlin, deine Einwohnerschaft besteht aus originalen Berlinern und den Zugezogenen. Die Originalberliner scheinen in der Minderheit, kaum kennt man einen. Doch das täuscht, es sind mit über 1,7 Millionen fast die Hälfte. Die andere Hälfte besteht aus den Wahlberlinern. Sie wollten in die Stadt, ihr Herz schlägt für die Stadt und viele hatten in ihrer ersten Wohnung einen Kachelofen. Wer nun solch…
Image-814

Wolfgang Schneider:

Verschwundene Denkmale in Karlshorst

Vor mir liegt ein roter Granitstein. Er erinnert mich an ein Ereignis vor 50 Jahren. Als junger Mann erbettelte ich von den Steinmetzen, die ein Denkmal am damaligen Leninplatz fertigten, ein Stück der Abfallsteine zur Erinnerung. Das Denkmal des sowjetischen Künstlers Nikolai Tomski überlebte die Wendejahre nicht. Es wurde abgebaut, im Sand verbuddelt und der Kopf wieder ausgegraben. Heute…