Image-1747

Ingo Knechtel:

Aufeinander treffen

das können wir auf vielfältige Weise. Die Journalistin Sabine Kroh berichtete in der Berliner Zeitung über Begegnungen im Impfzentrum in der Arena Treptow, derzeit ein Treffpunkt der Generationen. Ein junger Fahrradfahrer, bei anderen Gelegenheiten, weil er auf dem Fußweg fährt, von einer alten Dame mit Rollator verflucht, schiebt in diesen Tagen ihren Rollator zur Impfkabine. Menschen sind…
Image-1103

Ulrike Dittmann:

Kultur ist Selbstausdruck

Eine Einladung Jedes Jahr erzählen mir Freunde, Kollegen und Bekannte, dass der graue Winter nur schwer auszuhalten ist. Der Lockdown mit seinen Herausforderungen scheint in diesem Jahr die gefühlte Schwere bei allen zu verstärken. Kulturelle Erlebnisse, die sonst oft helfen, sind nur online zu finden. Immerhin! Auch ist meine Wahrnehmung, dass wir viel stärker auf uns selbst gestellt sind. Wir…
Image-1104

Lutz Wunder:

Vereinsmeierei oder was?

Bei Wikipedia ist zu diesem negativ besetzten Schlagwort folgendes zu lesen: „Als Vereinsmeier werden pejorativ Menschen bezeichnet, denen die Mitgliedschaft und Mitarbeit in einem oder mehreren Vereinen außerordentlich wichtig ist. Abgeleitet hiervon bezeichnet Vereinsmeierei eine Haltung, in der der Betätigung in einem Verein und dem Wirken von Vereinen übertriebener Wert beigemessen wird.“ Nun…
Image-1105

Martina Pfeiffer:

Literatur als Lebensmittel

Medienpoint Steglitz als Knoten- und Anlaufpunkt in widriger Zeit Ein Montag, Ende Januar 2021: Ellen ­Stutterich, seit vierzehn Jahren im Medien­point Steglitz tätig, inzwischen als Rentnerin ehrenamtlich, nimmt die ankommenden Bücher entgegen, sortiert sie nach Sparten, stellt sie ein. Die gegenwärtige Lage im Medienpoint und den angegliederten ­Bücher­tischen schildert die langjährige…
Image-1108

Martina Pfeiffer:

Vom Bestaunen erstarrter Wunder

Ein Streiflicht auf die Ästhetik von Mineralien und Fossilien Der Mensch beneidet sie um ihre Dauerhaftigkeit, ihre erhabene Ausstrahlung, ihre „steinerne“ Ruhe, beneidet sie, weil sie der Zeit und ihren Unbilden eine Idee von Unsterblichkeit entgegensetzen: Steine. In einer wandlungsbeschleunigten Welt wie der unsrigen sind Steine die stillen Stars. Und auch für jene, die nicht über die…
Image-1112

Manfred Decker:

Anfängerglück

Ich habe dieses tolle Hobby des Fossiliensammelns leider erst mit 37 Jahren für mich entdeckt. Natürlich stecken ja in Jedem noch die alten Instinkte der Jäger und Sammler. So habe auch ich bei Spaziergängen, Urlaubstouren u. ä. immer mal einen Stein, eine Muschel, Schnecke oder was auch immer mitgenommen, ohne mich aber ernsthaft damit zu beschäftigen. Erst ein 15jähriger Schüler aus Rostock, den…
Image-1747

Karola Walter:

Projekt: Kreuzberg.Mauer.Friedrichshain

Wer hätte je gedacht, dass diese Mauer eines Tages fällt, trennte sie doch nicht nur eine Stadt und ein Volk, sondern vor allem die zwei größten, bis an die Zähne bewaffneten Militärblöcke der Nachkriegszeit. Die Generation, die mit dem Kalten Krieg groß geworden war, glaubte bestimmt eher daran, dass sich eines Tages die Sonne um die Erde dreht, als dass es irgendwann ein Berlin ohne Mauer geben…
Image-1114

Peter Knie:

NARVA – Von der Glühlampe zur Oberbaumcity

1995. In der Personalabteilung von ­NARVA herrschte Endzeitstimmung. Doch das Berliner Glühlampenwerk hieß nicht mehr ­NARVA, sondern seit drei Jahren PRIAMOS. Ein geschichtlicher Bezug dieses Namens ließ für die Zukunft wenig Gutes erahnen: Priamos war der letzte König von Troja, bevor der antike Ort unterging. Die PRIAMOS Licht, Industrie & Dienstleistungs GmbH übernahm von den einst 5.000…
Image-1117

Kerstin Kibgis:

Ein Kamel vorm Balkon

Als ich vor Jahren eines schönen Tages den Balkon betrat, um genüsslich meinen Feier­abendkaffee zu trinken, staunte ich nicht schlecht. Circa zehn Meter von mir entfernt stand ein Kamel. Mein erster Gedanke war: „Oha!“, doch dann sah ich weiter hinten ein Zirkuszelt, das auf dem großen, freien Areal vor meinem Balkon im Laufe des Tages aufgebaut worden war. Da stand es also, das Kamel, graste…
Image-1119

Bärbel Ambrus:

Baukunst und Architektur

Neue Angebote – analog und mit urbanem Kontext Viele Orte und Gebäude, die wir täglich passieren, nehmen wir in ihrer gestalteten Eigenheit gar nicht wahr. Manches Detail wiederum erregt unser Interesse und bleibt, mitunter zeitlebens, in Erinnerung. Ein kleiner Kosmos, der uns fast unbemerkt, aber auf die eine oder andere Art prägt. Vielleicht eine Kleinstadt mit Renaissance-Giebeln, vielleicht…
Image-1120

Heike Avsar:

Berlin-Karlshorst – Ein historisches Porträt

Buchbesprechung Als Baumeister, Stadtplaner und Friedrichsfelder Gemeinderat Oscar Hugo ­Gregorovius im Jahr 1892 an die Königliche Eisenbahndirektion einen Antrag zum Errichten einer Eisenbahn-Haltestelle zwischen Kiez-Rummelsburg und Sadowa (heute Bahnhof Wuhlheide) stellte, legte er sozusagen den Grundstein für die von ihm angedachte Wohnsiedlung Carlshorst, an deren Entstehung er maßgeblich…
Image-1121

Karl Forster:

Der Frühling naht

Die Gärten der Welt in Marzahn-Hellersdorf vereinen Erholung und Bildung Im Rahmen der Fortbildung der Bundesfreiwilligen beim Kulturring in Berlin werden auch Ausflüge zu Einrichtungen, die im weitesten Sinne zum Kulturbereich gehören, angeboten. Nach dem Besuch des üblicherweise stark frequentierten Parks am Gleisdreieck entstand die Idee, auch die Gärten der Welt in Marzahn-Hellersdorf…
Image-1122

Ingo Knechtel:

Aufruf: Kultur als Recht ins Grundgesetz!

Das Recht auf Kultur ist elementar, und es ist essentiell. Deshalb gehört es ins Grundgesetz dieses Landes. Um dies zu erreichen, haben sich über die Jahre hinweg schon verschiedene Initiativen bemüht, jedoch immer vergebens. Jetzt gibt es einen neuen Vorstoß. Dieser geht von Kathrin Schülein, Intendantin des Theaters Adlershof, aus. Mit einer Petition fordern die Initiatoren von der…