Image-1747

Ingo Knechtel:

Tolle Tage

mit Alaaf und Helau gibt es für die Karnevalisten im Februar. Alle anderen sind mal mehr, mal weniger amüsiert. Viele Fernsehkonsumenten sind von stundenlangen Bütten- und Schunkelshows durchaus auch genervt. Berlin ist sicher keine Hochburg des närrischen Treibens, mir selbst ist der Karneval in einer sächsischen Kleinstadt, in Pegau, erstmals begegnet. Vor fast 50 Jahren ging es dort los, nahezu…
Image-1747

Dr. Reinhardt Gutsche:

Gemalte Lebensphilosophie – Herwig Hofmeister zum 50.

Die Kulturbund-Galerie in Baumschulenweg feiert Geburtstag, nicht ihren eigenen, sondern den des österreichischen Künstlers Herwig Hofmeister. Im Februar wird er 50 und lädt aus diesem Anlass zu einer kleinen Werkschau seiner Malerei und Zeichnungen in die Galerie im Bezirk Treptow-Köpenick. Seit 20 Jahren lebt der 1963 in Graz geborene Künstler nun schon an der Spree und hat dort einige Spuren…
Image-1747

Jörg Bock:

Ein Jahr „Stadttour Lichtenberg“

Im Januar 2012 startete die Veranstaltungsreihe „Stadttour Lichtenberg“. Um es vorweg zu nehmen, ihre Bilanz fällt positiv aus: das Angebot an Einwohner und Besucher von Lichtenberg, bei geführten Spaziergängen zu regional- und kunstgeschichtlichen Themen den Stadtbezirk besser kennen zu lernen, wurde sehr gut angenommen. Zu den 10 Veranstaltungen des Jahres 2012 kamen insgesamt 329 Besucher. …
Image-1747

Ingo Knechtel:

„Zerstörte Vielfalt“ –

nennt der Berliner Senat das Projekt eines „Themenjahres“, mit dem an den 80. Jahrestag der Machtübergabe durch den damaligen Reichpräsidenten Hindenburg an Adolf Hitler am 30. Januar 1933 sowie den 75. Jahrestag des Pogroms gegen die jüdische Bevölkerung am 9. November 1938 erinnert werden soll. Wie Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit sagte, will sich die Stadt damit der fortdauernden…
Image-1747

Hannelore Sigbjoernsen:

„Konfrontationen – Kontroversen – Konsequenzen“

Pankow, Prenzlauer Berg, Weißensee – unterschiedlicher können drei Ortsteile Berlins, die 2001 zum Großbezirk Pankow zusammengefasst wurden, kaum sein. Das machte schon den Umgang mit seinen Einwohnern vor 1989 nicht einfach. Dabei war das von der DDR-Staatspartei SED dominierte Verwaltungssystem eigentlich so angelegt, dass alles hätte wohl funktionieren müssen und sollen, dass kein Schlupfloch…
Image-1747

Hardy Kettlitz:

Phantastische Aussichten im Kulturbund Treptow

Der bereits 1985 gegründete Science-Fiction-Club ANDYMON, der sich nach dem herausragenden Roman des Schriftstellerehepaars Angela und Karlheinz Steinmüller benannt hat, erfreut sich wachsender Beliebtheit. Die Clubveranstaltungen, die an jedem zweiten Donnerstag des Monats um 18:30 Uhr in den Räumen des Kulturbunds Treptow stattfinden, sind stets gut besucht. Bei einigen Abenden im vergangenen…