Image-1747

Ingo Knechtel:

Kohle 2010 –

was wie ein Motto klingt, ist für manch eine(n) Haushälter(in) der sehnlichste Wunsch-, für den Kulturplaner ist es zur Jahreswende eher ein Albtraum, häufig eine Gleichung mit zu vielen Unbekannten. Den Beteuerungen, an der Kultur wolle man in der Krise nicht sparen, glauben die Menschen nicht. Wie auch, wenn in Hamburg 10 Millionen, in Stuttgart 5 Millionen und in Wuppertal 2 Millionen für die…
Image-1747

Frank Rebenstock, Dieter Kaeuffer:

Stolpersteine im Bezirk Pankow

„Ein Projekt, das die Erinnerung an die Vertreibung und Vernichtung der Juden, der Zigeuner, der politisch Verfolgten, der Homosexuellen, der Zeugen Jehovas und der Euthanasieopfer im Nationalsozialismus lebendig erhält,“ heißt es dazu auf der Internetseite www.stolpersteine.com. Das Projekt Stolpersteine wurde im Jahre 1993 als Entwurf von dem Kölner Künstler Günter Demnig initiiert. Die erste…
Image-1747

11. Kunstkreuz in Friedrichshain-Kreuzberg

Zum 11. Mal veranstaltet der Kulturring in Berlin e.V. 2010 das „KunstKreuz“ rund um das Frankfurter Tor und den anliegenden Kiez im Zentrum von Friedrichshain. Vom 07. Mai bis zum 04. Juni 2010 verwandelt sich der Kreuzungsbereich von Warschauer Straße, Frankfurter Allee und Karl-Marx-Allee in einen öffentlichen Kunstraum, in dem zeitgenössische Kunst in Schaufenstern, Geschäften, Galerien und…
Image-1747

Walter Fauck:

100 Jahre Straßenbahn für Karlshorst

Die Gemeinde Friedrichsfelde war schon seit 1900 durch die „Große Berliner Straßenbahn“ mit der Berliner Innenstadt verbunden. Die Nord-Süd Verbindung zum Industriegebiet Schöneweide fehlte noch. Erst im Oktober 1909 genehmigte der Regierungspräsident in Potsdam den Bau dieser Verbindung durch die „Berliner Ostbahnen“. Diese Gesellschaft betrieb schon die Linie vom Ostbahnhof nach Köpenick durch…
Image-1747

Hartmut Gering:

Stefan Friedemann – Maler und Grafiker

Es gibt wohl kaum einen Menschen, der die Sächsische Schweiz durchwandert hat und von ihren Felstürmen, Steilwänden und Tafelbergen nicht fasziniert gewesen wäre. Schon die Maler der Romantik wie Caspar David Friedrich und Carl Gustav Carus waren so beeindruckt von dieser Landschaft im stetigen Wechsel zwischen Dramatik und Idylle, dass sie – direkt vor Ort, „bewaffnet“ mit Stift und Block – diese…
Image-1747

Lutz Wunder:

Wie wir Tschechow ehren (können)

Eine Gedankenskizze zum 150.Geburtstag von Anton Tschechow im Jahre 2010Als vor einigen Jahren das Projekt eines Berliner deutsch-russischen Theaters im Marzahner Nordwesten ins Leben gerufen wurde, entschieden sich die Gründer mit Bedacht dafür, es nach Anton Pawlowitsch Tschechow zu benennen. Denn mit seinem Namen verbinden sich viele Anknüpfungspunkte für eine theaterorientierte, kulturelle…
Image-1747

Aninka Ebert:

„Wir sind nicht als Opfer geboren“

Tatsächlich machte erst die offene, staatlich organisierte Verfolgung die Juden in Deutschland zu Opfern. Bis dahin waren die deutschen Juden, trotz weit verbreiteter Ressentiments, Teil der Gesellschaft. Vor allem teilten sie den gleichen Alltag mit allen Freuden und Nöten mit dem ihrer Nachbarn. Auch in Berlin amüsierten sie sich in den gleichen Theatern, lernten in den gleichen Schulen,…
Image-1747

Ingo Knechtel:

Kulturring-Vorstand wiedergewählt

Am 30. November 2009 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Kulturrings im Haus des Kulturbunds Treptow in der Ernststraße 14-16 statt. Die rund 40 erschienenen Vereinsmitglieder hatten die verantwortliche Aufgabe, nach einer Bewertung der Arbeit des bisherigen Vorstands und einem Rückblick auf die geleistete Arbeit die Weichen für die kommenden zwei Jahre zu stellen und einen neuen Vorstand…