Kulturnews

Fünf Jahre Medienpoint Steglitz

„Bücher begleiten uns durch unser Leben. Sie sind Mittel unserer Menschwerdung, sie vertiefen unser Bewusstsein“, schrieb der deutsche Verleger Reinhard Piper einst, und man möchte glauben, dass er die wunderbare Idee der Medienpoints vorweg nahm, wo Menschen über Bücher und andere Medien zusammenfinden. Die einen spenden, was andere sich nicht leisten können oder im kommerziellen Handel nicht mehr finden. Der jüngste Medienpoint des Kulturrings liegt in der Deitmerstr. 8 im Bezirk Steglitz und erfreut sich großer Beliebtheit als kostenlose geistige Tankstelle.

Und so feierten Mitarbeiter, Führungskräfte und Kunden im Juni den 5. Geburtstag des kleinen Buchladens mit Gratis-Buffet, Leierkastenmann und Tombola. Zudem Stand Besuch vor der Tür: zwei Sozialpolitikerinnen der SPD – Ute Kumpf (Bund) und Ute Finckh-Krämer (Bezirk), die sich sehr interessiert mit den anwesenden Teammitgliedern unterhielten und sich beeindruckt zeigten vom Projekt als solches. Es war auch die Zeit, daran zu erinnern, dass es nicht immer leicht war: Wenn die finanzielle Förderung des Bezirksamtes ausblieb, führten wenige engagierte Kräfte mit Unterstützung des Kulturrings den Laden ehrenamtlich und konnten die Miete nur über Spenden einsammeln. Jenen Idealisten muss an dieser Stelle ausdrücklich gedankt werden.

Seiner Bestimmung nach ist der Medienpoint in Steglitz eine echte Erfolgsgeschichte, denn allein im Jahr 2012 hatten kamen fast 14.000 Kunden (9.000 im Laden, 5.000 an den Büchertischen). An Sachspenden wurden im gleichen Zeitraum 35.000 Eingänge und 34.000 Ausgänge (jeweils 17.000 im Laden und an den Büchertischen) verbucht. Dass dieses soziale Konzept bei den Menschen im Bezirk so gut angenommen wird, ist dem Einsatz der jeweiligen Teams in all den Jahren zu danken, vor allem aber dem leidenschaftlichen Engagement langjähriger Mitarbeiter. Lassen wir sie zurückblicken …

Hans-Georg Estermann erinnert sich: „Am 28.04.2008 habe ich angefangen, für den Kulturring in Berlin e.V. als Datenerfasser zu arbeiten. Standort war zunächst eine kleine Hinterhof-Wohnung am Hindenburgdamm, doch unsere Mission war klar: Die Eröffnung der ersten Medienpoints in Steglitz! Sich fremden Menschen gegenüberstehend, koordinierten wir mit viel Freude das Projekt, was anfangs gar nicht so leicht war. Wir suchten über Internet und Sponsoren Mobiliar für das zukünftige Ladengeschäft, inklusive Büro und Lager. Mit der Erkenntnis, ein wirklich gutes Team zu sein, zogen wir in die Lorenzstr. 57 (Lichterfeld-Ost) und Deitmerstr. 8 (Steglitz-Mitte). An dieser Stelle sei noch gesagt: Dieses Projekt wäre nicht zustande gekommen ohne unsere großartige damalige Projektleiterin Aninka Ebert, die uns Mitarbeitern jederzeit mit Rat und Tat sowie Trost und Motivation zur Seite stand.“

Auch Ellen Stutterich denkt an früher: „Vor sieben Jahren habe ich angefangen, Klinken zu putzen, um Büchertische in sozialen Einrichtungen ins Leben zu rufen. Die Suche nach geeigneten Standorten erwies sich als sehr mühsam, aus allen erdenklichen Gründen. Ich bin froh, dass ich das seit fünf Jahren im Medienpoint mit meinen Kollegen zuverlässig fortführen kann. Die Kunden warten schließlich immer schon darauf, dass wir mit unseren kostenlosen Büchern vorbeikommen ...“

Jutta Thierfelder ist seit vier Jahren dabei und meint: „Das Wichtigste war für mich immer der Kontakt mit Menschen, und ihnen Bücher nahe zu bringen. Ich wollte deshalb nicht irgendeine Beschäftigung, sondern habe ganz gezielt – gemeinsam mit meiner Vermittlerin – nach einer sinnvollen Aufgabe gesucht. Ich hoffe, dass der Laden noch lange existieren wird, allerdings wäre eine dauerhafte Lösung schön, am besten gefördert über FAV-Stellen.“

Archiv

November 2020 (10 Artikel)
September 2020 (11 Artikel)
Juli 2020 (8 Artikel)
Mai 2020 (12 Artikel)
März 2020 (10 Artikel)
Januar 2020 (8 Artikel)

Dezember 2019 (7 Artikel)
November 2019 (9 Artikel)
Oktober 2019 (11 Artikel)
September 2019 (12 Artikel)
Juli 2019 (7 Artikel)
Juni 2019 (7 Artikel)
Mai 2019 (8 Artikel)
April 2019 (10 Artikel)
März 2019 (9 Artikel)
Februar 2019 (7 Artikel)
Januar 2019 (9 Artikel)

Dezember 2018 (8 Artikel)
November 2018 (10 Artikel)
Oktober 2018 (8 Artikel)
September 2018 (8 Artikel)
Juli 2018 (12 Artikel)
Juni 2018 (7 Artikel)
Mai 2018 (11 Artikel)
April 2018 (9 Artikel)
März 2018 (7 Artikel)
Februar 2018 (9 Artikel)
Januar 2018 (10 Artikel)

Dezember 2017 (6 Artikel)
November 2017 (9 Artikel)
Oktober 2017 (6 Artikel)
September 2017 (10 Artikel)
Juli 2017 (11 Artikel)
Juni 2017 (7 Artikel)
Mai 2017 (8 Artikel)
April 2017 (7 Artikel)
März 2017 (7 Artikel)
Februar 2017 (7 Artikel)
Januar 2017 (8 Artikel)

Dezember 2016 (8 Artikel)
November 2016 (8 Artikel)
Oktober 2016 (9 Artikel)
September 2016 (9 Artikel)
Juli 2016 (10 Artikel)
Juni 2016 (7 Artikel)
Mai 2016 (9 Artikel)
April 2016 (8 Artikel)
März 2016 (8 Artikel)
Februar 2016 (9 Artikel)
Januar 2016 (10 Artikel)

Dezember 2015 (9 Artikel)
November 2015 (7 Artikel)
Oktober 2015 (6 Artikel)
September 2015 (6 Artikel)
Juli 2015 (8 Artikel)
Juni 2015 (7 Artikel)
Mai 2015 (8 Artikel)
April 2015 (8 Artikel)
März 2015 (7 Artikel)
Februar 2015 (6 Artikel)
Januar 2015 (7 Artikel)

Dezember 2014 (6 Artikel)
November 2014 (6 Artikel)
Oktober 2014 (8 Artikel)
September 2014 (6 Artikel)
Juli 2014 (7 Artikel)
Juni 2014 (8 Artikel)
Mai 2014 (9 Artikel)
April 2014 (6 Artikel)
März 2014 (7 Artikel)
Februar 2014 (8 Artikel)
Januar 2014 (9 Artikel)

Dezember 2013 (8 Artikel)
November 2013 (7 Artikel)
Oktober 2013 (5 Artikel)
September 2013 (6 Artikel)
Juli 2013 (8 Artikel)
Juni 2013 (10 Artikel)
Mai 2013 (7 Artikel)
April 2013 (8 Artikel)
März 2013 (8 Artikel)
Februar 2013 (6 Artikel)
Januar 2013 (7 Artikel)

Dezember 2012 (8 Artikel)
November 2012 (8 Artikel)
Oktober 2012 (6 Artikel)
September 2012 (7 Artikel)
Juli 2012 (10 Artikel)
Juni 2012 (7 Artikel)
Mai 2012 (8 Artikel)
April 2012 (9 Artikel)
März 2012 (7 Artikel)
Februar 2012 (9 Artikel)
Januar 2012 (9 Artikel)

Dezember 2011 (8 Artikel)
November 2011 (6 Artikel)
Oktober 2011 (8 Artikel)
September 2011 (6 Artikel)
Juli 2011 (8 Artikel)
Juni 2011 (9 Artikel)
Mai 2011 (8 Artikel)
April 2011 (7 Artikel)
März 2011 (7 Artikel)
Februar 2011 (8 Artikel)
Januar 2011 (8 Artikel)

Dezember 2010 (6 Artikel)
November 2010 (8 Artikel)
Oktober 2010 (8 Artikel)
September 2010 (9 Artikel)
August 2010 (6 Artikel)
Juli 2010 (6 Artikel)
Juni 2010 (7 Artikel)
Mai 2010 (6 Artikel)
April 2010 (7 Artikel)
März 2010 (6 Artikel)
Februar 2010 (8 Artikel)
Januar 2010 (8 Artikel)

Dezember 2009 (8 Artikel)
November 2009 (7 Artikel)
Oktober 2009 (7 Artikel)
September 2009 (6 Artikel)
August 2009 (7 Artikel)
Juli 2009 (8 Artikel)
Juni 2009 (8 Artikel)
Mai 2009 (9 Artikel)
April 2009 (7 Artikel)
März 2009 (7 Artikel)
Februar 2009 (7 Artikel)
Januar 2009 (10 Artikel)

Dezember 2008 (7 Artikel)
November 2008 (7 Artikel)
Oktober 2008 (9 Artikel)
August 2008 (8 Artikel)
Juli 2008 (7 Artikel)
Juni 2008 (7 Artikel)
Mai 2008 (8 Artikel)
April 2008 (7 Artikel)
März 2008 (7 Artikel)
Februar 2008 (6 Artikel)
Januar 2008 (7 Artikel)

Dezember 2007 (7 Artikel)
November 2007 (7 Artikel)
Oktober 2007 (6 Artikel)
September 2007 (6 Artikel)
August 2007 (6 Artikel)
Juli 2007 (5 Artikel)
Juni 2007 (6 Artikel)
Mai 2007 (5 Artikel)
April 2007 (5 Artikel)
März 2007 (6 Artikel)
Februar 2007 (6 Artikel)
Januar 2007 (5 Artikel)

Dezember 2006 (5 Artikel)
November 2006 (6 Artikel)
Oktober 2006 (5 Artikel)
September 2006 (4 Artikel)
Juli 2006 (7 Artikel)
Juni 2006 (7 Artikel)
Mai 2006 (4 Artikel)
April 2006 (7 Artikel)
März 2006 (6 Artikel)
Februar 2006 (5 Artikel)
Januar 2006 (7 Artikel)