Kulturnews

„Der Tanz ist mein Leben...“

Schon als Kind liebte Elena Stoll das Tanzen über alles, und es fügte sich glücklicherweise, dass sie auch ihr weiteres Leben ganz dem Tanz widmen konnte. In der Schule tanzte sie selbstverständlich in den Kindertanzgruppen mit und anschließend in ihrer Jugendzeit in einem professionellen Folkloretanzensemble. Mit dem Studium in der sibirischen Stadt Omsk erwarb sie etwas später die Qualifikation einer Tanzpädagogin.

Seit nunmehr 25 Jahren arbeitet Elena Stoll in dem von ihr so geliebten Beruf. Im Jahr 1994 kam sie mit ihrer Familie – dem Ehemann und zwei Kindern – nach Berlin. Am Anfang war es nicht einfach für sie, musste sie doch zuerst die deutsche Sprache lernen und sich mit dem neuen Umfeld vertraut machen. Aber sie träumte weiter davon, in ihrem Beruf arbeiten zu können.

Erst im Jahr 2000 gelang es ihr, im Ballettsaal des Kulturforums im Berliner Bezirk Hellersdorf einen ständigen Probenort zu finden und im Rahmen des Ensembles „T&T“ (Theater und Tanz) die Kindertanzgruppe „Regenbogenperlen“ zu begründen, die jetzt schon seit 11 Jahren besteht. Seit der Kulturring in Berlin e.V. das Kulturforum als eigene Einrichtung im Jahr 2003 übernahm, ist die Kindertanzgruppe Mitglied des Vereins und wird von ihm unterstützt. Im Jahr 2009 entstand dann daraus das eigenständige Kindertanzensemble „Regenbogenperlen“. In verschiedenen Altersgruppen lernen hier die Kinder ab fünf Jahre die Grundkenntnisse des klassischen wie des szenischen Tanzes.

Zum Repertoire gehören zu Zeit mehr als 30 Tänze aus verschiedenen Ländern der Erde (russische Tänze, deutsche wie finnische Polkas usw.) sowie einige Regie- und Szenentänze (Tanz der kleinen Köche, der Fliegenpilze, Tanz der Farben usw.). Nicht nur im Tanzunterricht sondern auch in ihrer Freizeit sucht Elena Stoll immer wieder nach neuer Musik und Choreographien und erarbeitet exquisite Kostümentwürfe zu neuen Auftritten.

Inzwischen ist ihre Tanzgruppe eine bekannte Adresse in ganz Berlin – sowohl als traditioneller Teilnehmer an den alljährlichen deutsch-russischen Festtagen in Karlshorst als auch durch mehrere Auftritte zu Veranstaltungen am Brandenburger Tor (2010 anlässlich des Internationalen Nisan-Kinderfestes), im Russischen Haus der Kultur und Wissenschaft und natürlich durch die Teilnahme an vielen bezirklichen Veranstaltungen im Berliner Nordosten. Erwähnenswert sind hier insbesondere das Biesdorfer Blütenfest, die Sozialtage im Einkaufscenter Eastgate, das Multikulturelle Fest in Marzahn-Nordwest. Besonders auch zur Neujahrszeit ist das Ensemble in der Hauptstadt auf den zahlreichen Jolka-Festen sehr gefragt.

Aber seine Bekanntheit reicht inzwischen viel weiter – bis nach Sankt Petersburg. Dorthin führte eine Tournee, bei der das Tanzensemble auf Einladung der Stadt 2009 auftrat. Auch in Zusammenarbeit mit der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. wurden einige künstlerische Projekte umgesetzt. So war im Oktober 2010 das Kindertanztheater „Lalajen“ der Russlanddeutschen aus Perm (Russland) zu Gast in Berlin bei den „Regenbogenperlen“. In atemberaubend kurzer Zeit wurde mit den Gästen zusammen das Tanzspektakel „Die verzauberte Welt“ eingeübt, mit dem dann beide Ensembles einen großen Erfolg auf den Bühnen der Hauptstadt verbuchen konnten. Im selben Jahr konnte in Zusammenarbeit mit der Stiftung „Esplanada“ ein weiteres Kulturprogramm zusammen mit Künstlern aus Russland erarbeitet werden, das dann im Freizeitforum Marzahn dem Publikum präsentiert wurde. Alljährlich gewinnt Elena Stoll mit „ihren“ kleinen Künstlern Preise des internationalen Tanzwettbewerbs „Die kleinen Sternenschnuppen“ und ist auch jetzt voller neuer Pläne und Projekte für die Zukunft.

Eine besondere Freude bescherte sich Elena Stoll selbst zu ihrem Jubiläum. Und die bestand in der Realisierung eines UNESCO-Tanzprojekts „Harmonie der Kunst verbindet die Welt“ in Kooperation mit einem französischen Kulturverein und Tanzensembles aus Moskau im Freizeitforum Marzahn. Der Gala des Projekts wohnten über 150 Besucher bei und erlebten einen wunderbaren Tanzabend. Dafür gab es besondere Glückwunsche vom Bezirksbürgermeister Stefan Komoß. Der Abend zeigte wieder sehr deutlich: allerwichtigstes Anliegen von Elena Stoll bleibt es, Kindern das Herz und die Seele für den Tanz aufzuschließen, sie zu begeistern für die Verbindung von Bewegung und Musik, für die dazugehörigen Kostüme. Ihr schönster Dank ist letztlich der Beifall des Publikums für eine gelungene Darbietung. Wir wünschen ihr die Kraft, dieses Anliegen noch viele, viele Jahre zu verwirklichen.

Archiv

November 2020 (10 Artikel)
September 2020 (11 Artikel)
Juli 2020 (8 Artikel)
Mai 2020 (12 Artikel)
März 2020 (10 Artikel)
Januar 2020 (8 Artikel)

Dezember 2019 (7 Artikel)
November 2019 (9 Artikel)
Oktober 2019 (11 Artikel)
September 2019 (12 Artikel)
Juli 2019 (7 Artikel)
Juni 2019 (7 Artikel)
Mai 2019 (8 Artikel)
April 2019 (10 Artikel)
März 2019 (9 Artikel)
Februar 2019 (7 Artikel)
Januar 2019 (9 Artikel)

Dezember 2018 (8 Artikel)
November 2018 (10 Artikel)
Oktober 2018 (8 Artikel)
September 2018 (8 Artikel)
Juli 2018 (12 Artikel)
Juni 2018 (7 Artikel)
Mai 2018 (11 Artikel)
April 2018 (9 Artikel)
März 2018 (7 Artikel)
Februar 2018 (9 Artikel)
Januar 2018 (10 Artikel)

Dezember 2017 (6 Artikel)
November 2017 (9 Artikel)
Oktober 2017 (6 Artikel)
September 2017 (10 Artikel)
Juli 2017 (11 Artikel)
Juni 2017 (7 Artikel)
Mai 2017 (8 Artikel)
April 2017 (7 Artikel)
März 2017 (7 Artikel)
Februar 2017 (7 Artikel)
Januar 2017 (8 Artikel)

Dezember 2016 (8 Artikel)
November 2016 (8 Artikel)
Oktober 2016 (9 Artikel)
September 2016 (9 Artikel)
Juli 2016 (10 Artikel)
Juni 2016 (7 Artikel)
Mai 2016 (9 Artikel)
April 2016 (8 Artikel)
März 2016 (8 Artikel)
Februar 2016 (9 Artikel)
Januar 2016 (10 Artikel)

Dezember 2015 (9 Artikel)
November 2015 (7 Artikel)
Oktober 2015 (6 Artikel)
September 2015 (6 Artikel)
Juli 2015 (8 Artikel)
Juni 2015 (7 Artikel)
Mai 2015 (8 Artikel)
April 2015 (8 Artikel)
März 2015 (7 Artikel)
Februar 2015 (6 Artikel)
Januar 2015 (7 Artikel)

Dezember 2014 (6 Artikel)
November 2014 (6 Artikel)
Oktober 2014 (8 Artikel)
September 2014 (6 Artikel)
Juli 2014 (7 Artikel)
Juni 2014 (8 Artikel)
Mai 2014 (9 Artikel)
April 2014 (6 Artikel)
März 2014 (7 Artikel)
Februar 2014 (8 Artikel)
Januar 2014 (9 Artikel)

Dezember 2013 (8 Artikel)
November 2013 (7 Artikel)
Oktober 2013 (5 Artikel)
September 2013 (6 Artikel)
Juli 2013 (8 Artikel)
Juni 2013 (10 Artikel)
Mai 2013 (7 Artikel)
April 2013 (8 Artikel)
März 2013 (8 Artikel)
Februar 2013 (6 Artikel)
Januar 2013 (7 Artikel)

Dezember 2012 (8 Artikel)
November 2012 (8 Artikel)
Oktober 2012 (6 Artikel)
September 2012 (7 Artikel)
Juli 2012 (10 Artikel)
Juni 2012 (7 Artikel)
Mai 2012 (8 Artikel)
April 2012 (9 Artikel)
März 2012 (7 Artikel)
Februar 2012 (9 Artikel)
Januar 2012 (9 Artikel)

Dezember 2011 (8 Artikel)
November 2011 (6 Artikel)
Oktober 2011 (8 Artikel)
September 2011 (6 Artikel)
Juli 2011 (8 Artikel)
Juni 2011 (9 Artikel)
Mai 2011 (8 Artikel)
April 2011 (7 Artikel)
März 2011 (7 Artikel)
Februar 2011 (8 Artikel)
Januar 2011 (8 Artikel)

Dezember 2010 (6 Artikel)
November 2010 (8 Artikel)
Oktober 2010 (8 Artikel)
September 2010 (9 Artikel)
August 2010 (6 Artikel)
Juli 2010 (6 Artikel)
Juni 2010 (7 Artikel)
Mai 2010 (6 Artikel)
April 2010 (7 Artikel)
März 2010 (6 Artikel)
Februar 2010 (8 Artikel)
Januar 2010 (8 Artikel)

Dezember 2009 (8 Artikel)
November 2009 (7 Artikel)
Oktober 2009 (7 Artikel)
September 2009 (6 Artikel)
August 2009 (7 Artikel)
Juli 2009 (8 Artikel)
Juni 2009 (8 Artikel)
Mai 2009 (9 Artikel)
April 2009 (7 Artikel)
März 2009 (7 Artikel)
Februar 2009 (7 Artikel)
Januar 2009 (10 Artikel)

Dezember 2008 (7 Artikel)
November 2008 (7 Artikel)
Oktober 2008 (9 Artikel)
August 2008 (8 Artikel)
Juli 2008 (7 Artikel)
Juni 2008 (7 Artikel)
Mai 2008 (8 Artikel)
April 2008 (7 Artikel)
März 2008 (7 Artikel)
Februar 2008 (6 Artikel)
Januar 2008 (7 Artikel)

Dezember 2007 (7 Artikel)
November 2007 (7 Artikel)
Oktober 2007 (6 Artikel)
September 2007 (6 Artikel)
August 2007 (6 Artikel)
Juli 2007 (5 Artikel)
Juni 2007 (6 Artikel)
Mai 2007 (5 Artikel)
April 2007 (5 Artikel)
März 2007 (6 Artikel)
Februar 2007 (6 Artikel)
Januar 2007 (5 Artikel)

Dezember 2006 (5 Artikel)
November 2006 (6 Artikel)
Oktober 2006 (5 Artikel)
September 2006 (4 Artikel)
Juli 2006 (7 Artikel)
Juni 2006 (7 Artikel)
Mai 2006 (4 Artikel)
April 2006 (7 Artikel)
März 2006 (6 Artikel)
Februar 2006 (5 Artikel)
Januar 2006 (7 Artikel)