Kulturnews

„20 Jahre Werkstatt Künstlerische Lithographie“

Neue Ausstellung in der Kulturbundgalerie Treptow

Auf der ständigen Suche, den permanent klammen Berliner Haushalt von scheinbar überflüssigen Ausgaben zu entlasten, stieß die Berliner Senatsverwaltung für Finanzen vor mehr als zehn Jahren auf eine Einrichtung, die in Berlin Seltenheitswert hat: die Künstlerische Druckwerkstatt in der Treptower Defreggerstraße, eher als Lithowerkstatt bekannt. Ob denn der Bezirk eine eigene Druckerei brauche, hieß es argwöhnisch in einer Anfrage an den damaligen Stadtrat für Kultur von Treptow. Zu jener Zeit war diese Lithowerkstatt noch eine kulturpädagogische Einrichtung des Kulturamtes. Sie war noch in den letzten Jahren des Alten Regimes mit dem Ziel gegründet worden, überwiegend jungen Künstlern einen für sie kostengünstigen Zugang zu den klassischen Drucktechniken zu ermöglichen sowie gediegene künstlerisch-ästhetische Ausbildungsmöglichkeiten anzubieten.

Im Laufe ihres Bestehens hatte sie sich einen hervorragenden Platz im kulturellen Leben des Bezirkes Treptow und weit über die Bezirks- und Landesgrenzen hinaus ein hohes Ansehen erworben. Der Finanzverwaltung musste in der Antwort also erstmal klargestellt werden, dass es sich hierbei um keine kommerzielle Druckerei zur Produktion von Drucksachen u. ä. handelt, sondern um eine kommunale Kultureinrichtung, deren Aufgaben voll dem damaligen Verständnis vom kommunalpolitischen Kulturauftrag eines bezirklichen Kulturamtes entsprachen, wie z.B. Pflege klassischer Drucktechniken als künstlerische Ausdrucksmittel wie Lithographie, Radierung und Hochdruck;

- differenziertes Angebot kunstpädagogischer Kurse (Einführungskurse in Lithographie, Förderkurse für Studienbewerber, Mal- und Zeichenkurse für Kinder und Jugendliche)

- öffentliche Präsentation überwiegend druckgrafischer Arbeiten in wechselnden Ausstellungen in der angeschlossenen Galerie;

- Konservierung der Sammlung von Künstlerdrucken, die in der Werkstatt entstanden sind;

- Werkstattarbeit und Unterstützung der Artothek des Bezirks mit graphischer Kunst;

- Bereitstellung von Arbeits- und Ausstellungsräumen sowie künstlerischer Arbeitsmittel und Material zur Nutzung an selbtständig arbeitende Künstler und Laien;

- Vortrags- und Demonstrationsveranstaltungen über die Geschichte der Druckkunst sowie zum Thema Computer-Kunst;

- Pflege internationaler kultureller Zusammenarbeit durch Kooperatiopnsprojekte mit ausländischen Künstlern und Werkstätten ähnlichen Profils.

Im Zuge der Berliner Praxis, kommunale Kultureinrichtungen in freie Trägerschaft zu überführen, wurde auch die Werkstatt für Künstlerische Lithographie aus dem Bestand der bezirklichen Kultureinrichtungen Treptows ausgegliedert. Seither arbeitet sie unter vereinsrechtlichem Dach, und dies mit ungebrochenem Erfolg und steigendem Interesse an den Kreativkursen, Druckvorführungen und den anderen Aktivitäten. Neben dem engagierten Einsatz der beiden Werkstattleiter Martin Lotz und Henry Ruck ist dies ist nicht zuletzt der technischen Ausstattung zu verdanken, zu der zwei historische Steindruckpressen der Firmen Sutter und Teichert, eine hydraulische Steindruckpresse und eine auch für den Hochdruck ausgelegte Karlsruher Radierpresse gehören. Bisher haben etwa 200 Künstlerinnen und Künstler aus 14 Ländern in der Werkstatt gearbeitet, zu deren Partnern auch die Grafische Werkstatt im Traklhaus in Salzburg (Österreich) und die Radier- und Lithographiewerkstatt Haldenstein (Schweiz) gehören.

Einige von ihnen stellten nun neuere Druckgrafiken in der Kulturbundgalerie Treptow in einer Gemeinschaftsausstellung vor, die aus Anlass des 20-jährigen Bestehens der Lithowerkstatt ausgerichtet wurde und deren Vernissage am 6. Dezember sich wieder zu einem Glanzpunkt in der (viel zu kleinen) Kulturbundgalerie gestaltete.

Damit wurde eine langjährige Partnerschaft zwischen den beiden Treptower Kultureinrichtungen fortgesetzt. Der Andrang war groß, unter den Gästen der Botschafter des Fürstentums Liechtensteins, Prinz Stefan von und zu Liechtenstein, die Bezirksbürgermeisterin und Stadträtin für Kultur Gabriele Schöttler sowie Doris Thyrolph, Kulturamtsleiterin und zahlreiche Künstlerinnen und Künstler, Sponsoren und Freunde.

Martin Lotz, selbst ein gestandener Grafiker, bot zur Eröffnung einen spannenden Einblick in die Geschichte der Druckkunst und erläuterte fachkundig den Unterschied von Kreide- und Tuschlithographie oder von Schab-, Stein- und Fotolithographie.

Diese Ausstellung bildet den Auftakt für die öffentliche Präsentation der Edition „20 Jahre Werkstatt Künstlerische Lithographie“ und soll nachfolgend in Chur, Innsbruck, Wien, Salzburg, Hongkong und Singapur gezeigt werden.

Archiv

September 2020 (11 Artikel)
Juli 2020 (8 Artikel)
Mai 2020 (12 Artikel)
März 2020 (10 Artikel)
Januar 2020 (8 Artikel)

Dezember 2019 (7 Artikel)
November 2019 (9 Artikel)
Oktober 2019 (11 Artikel)
September 2019 (12 Artikel)
Juli 2019 (7 Artikel)
Juni 2019 (7 Artikel)
Mai 2019 (8 Artikel)
April 2019 (10 Artikel)
März 2019 (9 Artikel)
Februar 2019 (7 Artikel)
Januar 2019 (9 Artikel)

Dezember 2018 (8 Artikel)
November 2018 (10 Artikel)
Oktober 2018 (8 Artikel)
September 2018 (8 Artikel)
Juli 2018 (12 Artikel)
Juni 2018 (7 Artikel)
Mai 2018 (11 Artikel)
April 2018 (9 Artikel)
März 2018 (7 Artikel)
Februar 2018 (9 Artikel)
Januar 2018 (10 Artikel)

Dezember 2017 (6 Artikel)
November 2017 (9 Artikel)
Oktober 2017 (6 Artikel)
September 2017 (10 Artikel)
Juli 2017 (11 Artikel)
Juni 2017 (7 Artikel)
Mai 2017 (8 Artikel)
April 2017 (7 Artikel)
März 2017 (7 Artikel)
Februar 2017 (7 Artikel)
Januar 2017 (8 Artikel)

Dezember 2016 (8 Artikel)
November 2016 (8 Artikel)
Oktober 2016 (9 Artikel)
September 2016 (9 Artikel)
Juli 2016 (10 Artikel)
Juni 2016 (7 Artikel)
Mai 2016 (9 Artikel)
April 2016 (8 Artikel)
März 2016 (8 Artikel)
Februar 2016 (9 Artikel)
Januar 2016 (10 Artikel)

Dezember 2015 (9 Artikel)
November 2015 (7 Artikel)
Oktober 2015 (6 Artikel)
September 2015 (6 Artikel)
Juli 2015 (8 Artikel)
Juni 2015 (7 Artikel)
Mai 2015 (8 Artikel)
April 2015 (8 Artikel)
März 2015 (7 Artikel)
Februar 2015 (6 Artikel)
Januar 2015 (7 Artikel)

Dezember 2014 (6 Artikel)
November 2014 (6 Artikel)
Oktober 2014 (8 Artikel)
September 2014 (6 Artikel)
Juli 2014 (7 Artikel)
Juni 2014 (8 Artikel)
Mai 2014 (9 Artikel)
April 2014 (6 Artikel)
März 2014 (7 Artikel)
Februar 2014 (8 Artikel)
Januar 2014 (9 Artikel)

Dezember 2013 (8 Artikel)
November 2013 (7 Artikel)
Oktober 2013 (5 Artikel)
September 2013 (6 Artikel)
Juli 2013 (8 Artikel)
Juni 2013 (10 Artikel)
Mai 2013 (7 Artikel)
April 2013 (8 Artikel)
März 2013 (8 Artikel)
Februar 2013 (6 Artikel)
Januar 2013 (7 Artikel)

Dezember 2012 (8 Artikel)
November 2012 (8 Artikel)
Oktober 2012 (6 Artikel)
September 2012 (7 Artikel)
Juli 2012 (10 Artikel)
Juni 2012 (7 Artikel)
Mai 2012 (8 Artikel)
April 2012 (9 Artikel)
März 2012 (7 Artikel)
Februar 2012 (9 Artikel)
Januar 2012 (9 Artikel)

Dezember 2011 (8 Artikel)
November 2011 (6 Artikel)
Oktober 2011 (8 Artikel)
September 2011 (6 Artikel)
Juli 2011 (8 Artikel)
Juni 2011 (9 Artikel)
Mai 2011 (8 Artikel)
April 2011 (7 Artikel)
März 2011 (7 Artikel)
Februar 2011 (8 Artikel)
Januar 2011 (8 Artikel)

Dezember 2010 (6 Artikel)
November 2010 (8 Artikel)
Oktober 2010 (8 Artikel)
September 2010 (9 Artikel)
August 2010 (6 Artikel)
Juli 2010 (6 Artikel)
Juni 2010 (7 Artikel)
Mai 2010 (6 Artikel)
April 2010 (7 Artikel)
März 2010 (6 Artikel)
Februar 2010 (8 Artikel)
Januar 2010 (8 Artikel)

Dezember 2009 (8 Artikel)
November 2009 (7 Artikel)
Oktober 2009 (7 Artikel)
September 2009 (6 Artikel)
August 2009 (7 Artikel)
Juli 2009 (8 Artikel)
Juni 2009 (8 Artikel)
Mai 2009 (9 Artikel)
April 2009 (7 Artikel)
März 2009 (7 Artikel)
Februar 2009 (7 Artikel)
Januar 2009 (10 Artikel)

Dezember 2008 (7 Artikel)
November 2008 (7 Artikel)
Oktober 2008 (9 Artikel)
August 2008 (8 Artikel)
Juli 2008 (7 Artikel)
Juni 2008 (7 Artikel)
Mai 2008 (8 Artikel)
April 2008 (7 Artikel)
März 2008 (7 Artikel)
Februar 2008 (6 Artikel)
Januar 2008 (7 Artikel)

Dezember 2007 (7 Artikel)
November 2007 (7 Artikel)
Oktober 2007 (6 Artikel)
September 2007 (6 Artikel)
August 2007 (6 Artikel)
Juli 2007 (5 Artikel)
Juni 2007 (6 Artikel)
Mai 2007 (5 Artikel)
April 2007 (5 Artikel)
März 2007 (6 Artikel)
Februar 2007 (6 Artikel)
Januar 2007 (5 Artikel)

Dezember 2006 (5 Artikel)
November 2006 (6 Artikel)
Oktober 2006 (5 Artikel)
September 2006 (4 Artikel)
Juli 2006 (7 Artikel)
Juni 2006 (7 Artikel)
Mai 2006 (4 Artikel)
April 2006 (7 Artikel)
März 2006 (6 Artikel)
Februar 2006 (5 Artikel)
Januar 2006 (7 Artikel)