Kulturnews

Friedenslesung – Intitiative aus Hellersdorf

Zum Weltfriedenstag geht von Hellersdorf der Ruf an alle, sich auf künstlerische vor allem litararische Weise mit dem sehr aktuellen Thema Frieden auseinanderzusetzen.

Der Autorenstammtisch „Fensterblick“ im Kulturring – allen voran die organisatorische Leiterin, Kulturring-Mitglied Sylvia Reim – startete vor wenigen Wochen diese vielbeachtete Initiative, die am 1. September in einer Friedenslesung in den Einrichtungen des Kulturrings im Bereich Ost sowie in einer Hellersdorfer Erklärung münden soll. Alle sind aufgerufen, bis zum 31.7. passende Texte zum Thema einzureichen, die von einer Jury bewertet, im Internet veröffentlicht und von denen eine Auswahl in einem Kompendium gedruckt werden soll.

Der Entwurf einer „Hellersdorfer Erklärung“ soll diskutiert und schließlich verabschiedet werden. Hier der erste Entwurf (Auszug):

„Wir träumen von einer friedlichen Menschenwelt, aber wir legen dabei die Hände nicht in den Schoß. Deshalb sind wir hier zusammengekommen. Wir rufen jeden auf, seinen konkreten Einfluss geltend zu machen: Jeder Euro, der nicht für Rüstung verschleudert würde, hätte so viele Möglichkeiten, sozial genutzt zu werden. So viele Menschenleben wären zu retten und menschenwürdig zu gestalten. Wir halten es für zynisch, menschliche Arbeit dafür einzusetzen, solche Leben zu zerstören, auszulöschen, Überlebenden Leid aufzubürden. Wir unterstützen jeden, der sich für weltweite Abrüstung einsetzt. Wir sind der Überzeugung, dass jeder auf seine Weise mehr für den Frieden auf dieser Welt tun kann. Wohlstand und Zufriedenheit aller Menschen dieser Erde wären mit den für Rüstung und Krieg verschleuderten Reichtümern schon längst erreicht. Niemand käme dann auf die Idee, etwas so Hoffnungsloses zu tun wie individuellen Terror. Also fallen wir dem Kriegsterror in die Arme. Deutsche Tornados sind das Letzte, was die Welt braucht! An deutschen Waffen wird diese Welt nicht genesen! Wir sagen weg damit! Wir fordern in Anbetracht unserer kleinen Möglichkeiten die Bezirksverordneten von Marzahn/Hellersdorf auf, unseren heutigen Beschluss, dieses, unser Hellersdorf zum aktiven Friedensbezirk zu erklären, mit einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung zu untermauern, und alles zu tun, damit sich andere Bezirke dieser Initiative anschließen. Deutschland als ein immer dichter geknüpfter Teppich solcher ‚aktiven Friedensbezirke’ – das ist ein Stück Zukunft in unserem Sinne. Wenn von deutschem Boden der Weltfrieden ausbräche, das wäre die einzige vernünftige ‚Schuld’, die mit einem 1. September verbunden sein sollte...“

Der Kulturring ruft alle Interessierten und Engagierten mit der folgenden Einladung auf, zum 1. September ins Hellersdorder Kulturforum und in die anderen beteiligten Veranstaltungsorte zu kommen:

„Frieden mit allen, die so sind wie wir, aber vor allem mit denen, die nicht so sind wie wir, ist uns Herzenssache. Wir veranstalten, was eine an der Erzielung von Profiten orientierte Politik nicht will: Wir organisieren ein Stück Welt in Hellersdorf – eine Welt, die Raketen einschmelzen will für Sinnvolles. Wir führen zusammen: Wer immer einen Beitrag für unsere gemeinsame Sache leisten will, bereitet denen, die einfach etwas in ihrem Sinne erleben wollen, ein Erlebnis: Eine Lesung von lyrischen Texten, Gesang, Bildkunst, Begegnung mit verschiedenen Kulturen. Etwas, wo jeder mitmachen kann, zuschauen und zuhören. In der Vorbereitung haben Schüler mitgewirkt sowie Künstler verschiedener Gattungen und Nationalitäten. Jeder, der sich selbst und Freunden mit dem Besuch unserer Veranstaltung eine Freude bereitet, hat etwas Gutes getan für diese Welt…“

Erste Texte sowie aktuelle Informationen über Mitwirkende und Unterstützer sind im Internet unter www.friedenslesung.de zu finden.

Archiv

November 2020 (10 Artikel)
September 2020 (11 Artikel)
Juli 2020 (8 Artikel)
Mai 2020 (12 Artikel)
März 2020 (10 Artikel)
Januar 2020 (8 Artikel)

Dezember 2019 (7 Artikel)
November 2019 (9 Artikel)
Oktober 2019 (11 Artikel)
September 2019 (12 Artikel)
Juli 2019 (7 Artikel)
Juni 2019 (7 Artikel)
Mai 2019 (8 Artikel)
April 2019 (10 Artikel)
März 2019 (9 Artikel)
Februar 2019 (7 Artikel)
Januar 2019 (9 Artikel)

Dezember 2018 (8 Artikel)
November 2018 (10 Artikel)
Oktober 2018 (8 Artikel)
September 2018 (8 Artikel)
Juli 2018 (12 Artikel)
Juni 2018 (7 Artikel)
Mai 2018 (11 Artikel)
April 2018 (9 Artikel)
März 2018 (7 Artikel)
Februar 2018 (9 Artikel)
Januar 2018 (10 Artikel)

Dezember 2017 (6 Artikel)
November 2017 (9 Artikel)
Oktober 2017 (6 Artikel)
September 2017 (10 Artikel)
Juli 2017 (11 Artikel)
Juni 2017 (7 Artikel)
Mai 2017 (8 Artikel)
April 2017 (7 Artikel)
März 2017 (7 Artikel)
Februar 2017 (7 Artikel)
Januar 2017 (8 Artikel)

Dezember 2016 (8 Artikel)
November 2016 (8 Artikel)
Oktober 2016 (9 Artikel)
September 2016 (9 Artikel)
Juli 2016 (10 Artikel)
Juni 2016 (7 Artikel)
Mai 2016 (9 Artikel)
April 2016 (8 Artikel)
März 2016 (8 Artikel)
Februar 2016 (9 Artikel)
Januar 2016 (10 Artikel)

Dezember 2015 (9 Artikel)
November 2015 (7 Artikel)
Oktober 2015 (6 Artikel)
September 2015 (6 Artikel)
Juli 2015 (8 Artikel)
Juni 2015 (7 Artikel)
Mai 2015 (8 Artikel)
April 2015 (8 Artikel)
März 2015 (7 Artikel)
Februar 2015 (6 Artikel)
Januar 2015 (7 Artikel)

Dezember 2014 (6 Artikel)
November 2014 (6 Artikel)
Oktober 2014 (8 Artikel)
September 2014 (6 Artikel)
Juli 2014 (7 Artikel)
Juni 2014 (8 Artikel)
Mai 2014 (9 Artikel)
April 2014 (6 Artikel)
März 2014 (7 Artikel)
Februar 2014 (8 Artikel)
Januar 2014 (9 Artikel)

Dezember 2013 (8 Artikel)
November 2013 (7 Artikel)
Oktober 2013 (5 Artikel)
September 2013 (6 Artikel)
Juli 2013 (8 Artikel)
Juni 2013 (10 Artikel)
Mai 2013 (7 Artikel)
April 2013 (8 Artikel)
März 2013 (8 Artikel)
Februar 2013 (6 Artikel)
Januar 2013 (7 Artikel)

Dezember 2012 (8 Artikel)
November 2012 (8 Artikel)
Oktober 2012 (6 Artikel)
September 2012 (7 Artikel)
Juli 2012 (10 Artikel)
Juni 2012 (7 Artikel)
Mai 2012 (8 Artikel)
April 2012 (9 Artikel)
März 2012 (7 Artikel)
Februar 2012 (9 Artikel)
Januar 2012 (9 Artikel)

Dezember 2011 (8 Artikel)
November 2011 (6 Artikel)
Oktober 2011 (8 Artikel)
September 2011 (6 Artikel)
Juli 2011 (8 Artikel)
Juni 2011 (9 Artikel)
Mai 2011 (8 Artikel)
April 2011 (7 Artikel)
März 2011 (7 Artikel)
Februar 2011 (8 Artikel)
Januar 2011 (8 Artikel)

Dezember 2010 (6 Artikel)
November 2010 (8 Artikel)
Oktober 2010 (8 Artikel)
September 2010 (9 Artikel)
August 2010 (6 Artikel)
Juli 2010 (6 Artikel)
Juni 2010 (7 Artikel)
Mai 2010 (6 Artikel)
April 2010 (7 Artikel)
März 2010 (6 Artikel)
Februar 2010 (8 Artikel)
Januar 2010 (8 Artikel)

Dezember 2009 (8 Artikel)
November 2009 (7 Artikel)
Oktober 2009 (7 Artikel)
September 2009 (6 Artikel)
August 2009 (7 Artikel)
Juli 2009 (8 Artikel)
Juni 2009 (8 Artikel)
Mai 2009 (9 Artikel)
April 2009 (7 Artikel)
März 2009 (7 Artikel)
Februar 2009 (7 Artikel)
Januar 2009 (10 Artikel)

Dezember 2008 (7 Artikel)
November 2008 (7 Artikel)
Oktober 2008 (9 Artikel)
August 2008 (8 Artikel)
Juli 2008 (7 Artikel)
Juni 2008 (7 Artikel)
Mai 2008 (8 Artikel)
April 2008 (7 Artikel)
März 2008 (7 Artikel)
Februar 2008 (6 Artikel)
Januar 2008 (7 Artikel)

Dezember 2007 (7 Artikel)
November 2007 (7 Artikel)
Oktober 2007 (6 Artikel)
September 2007 (6 Artikel)
August 2007 (6 Artikel)
Juli 2007 (5 Artikel)
Juni 2007 (6 Artikel)
Mai 2007 (5 Artikel)
April 2007 (5 Artikel)
März 2007 (6 Artikel)
Februar 2007 (6 Artikel)
Januar 2007 (5 Artikel)

Dezember 2006 (5 Artikel)
November 2006 (6 Artikel)
Oktober 2006 (5 Artikel)
September 2006 (4 Artikel)
Juli 2006 (7 Artikel)
Juni 2006 (7 Artikel)
Mai 2006 (4 Artikel)
April 2006 (7 Artikel)
März 2006 (6 Artikel)
Februar 2006 (5 Artikel)
Januar 2006 (7 Artikel)