Kulturnews

Corona und die Kultur

Foto: Uwe Ehlert

Nach drei Monaten der Isolation und des Stillstandes hatte sich das Team des MAXIE-Treffs dazu entschlossen, unsere monatliche Veranstaltung „Musik am Nachmittag“ am 27. Mai im Garten der Einrichtung wieder durchzuführen. Die Planung war nicht einfach, die Vorbereitung für alle mit einem hohen Aufwand verbunden. Es mussten Gartenstühle organisiert, alles desinfiziert und die Voraussetzungen für die Einhaltung der Pandemie-Richtlinien geschaffen werden.

Um es kurz zu machen: Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Zwei engagierte und auch außergewöhnliche Künstler waren zu Gast: Alice Dixon und Gerhard A. Schiewe. Sie haben sich Tango Delüx genannt, weil sie ursprünglich nur Tango zusammen gespielt haben. Tango spielen sie immer noch, aber inzwischen sind auch Swing, Klassik und Pop hinzugekommen. Als sie ihr Tango-­Nuevo-Programm in Vorbereitung für Piazzollas 100. Geburtstag probten, hatten sie plötzlich auch Lust auf etwas völlig anderes. So entstand ihr Programm „Evergreens und Ohrwürmer“, mit dem sie eigentlich in dieser Saison mit Konzerten in Hamburg, Berlin und Brandenburg auftreten wollten. Einen kleinen Auftakt gab es nun in Hellersdorf. Das Konzert bereitete den Gästen große Freude – und das ließen sie sowohl die Künstler spüren als auch das Team des MAXIE-Treffs. Am nächsten Tag kamen zwei Konzertbesucherinnen mit einem Blumenstrauß und einer Karte mit einem selbstgeschriebenen Gedicht in den Treff. Die beiden Damen wollten sich auf diesem Weg für den schönen Nachmittag bedanken. Natürlich haben sich alle sehr darüber gefreut, und das Team hat noch einmal einen Motivationsschub für die nächsten Veranstaltungen bekommen. Aber darauf will ich gar nicht hinaus. Durch diese Geste der beiden Gäste ist bei mir wieder die Tatsache in den Fokus gerückt, wie wichtig Kultur in solchen Zeiten ist. Gerade wenn es überall Verbote und Beschränkungen gibt, ist Kultur für viele die einzige Möglichkeit, der Einsamkeit zu entfliehen. Kultur ist dabei oft mehr als nur Unterhaltung. Kultur schafft Gemeinschaft, Kultur ist ein wichtiger Bestandteil eines sozialen Gefüges. Für einige ist sie die einzige Möglichkeit, dem tristen Alltag zu entfliehen. Ich sehe die glänzenden Augen der beiden Damen immer noch vor mir, als sie erzählten, wie viel es ihnen bedeutet hat, nach so langer Zeit wieder eine Veranstaltung zu besuchen und sich mit Anderen darüber auszutauschen. Ich glaube, es wird uns, die wir jeden Tag mit Alltagsproblemen zu kämpfen haben, manchmal gar nicht mehr richtig bewusst, wie wichtig Kultur in unserem Leben ist. Und gerade für die Schwächsten unserer Gesellschaft, die Kinder und die Senioren, ist Kultur immens wichtig. Aber ist es nicht meistens so, dass man viele Dinge erst dann vermisst, wenn sie nicht mehr da sind? Auf jeden Fall war unser Team sehr ergriffen von dem Besuch der beiden Damen. Nicht in erster Linie wegen des Blumenstraußes, der Karte oder des Dankeschöns. Wir waren ergriffen wegen der Botschaft, die sie uns damit überbrachten: Kultur ist so viel mehr als nur Unterhaltung. Natürlich war die Durchführung der Veranstaltung mit einem hohen Aufwand an Personal und Logistik verbunden. Und einige werden sich vielleicht fragen, lohnt sich denn dieser Aufwand überhaupt. Was soll ich sagen: Und wenn nur die beiden Damen zu diesem Konzert gekommen wären, es wäre auf jeden Fall der Mühe wert gewesen.

Archiv