Kulturnews

Es war ein toller Abend | Lange Nacht der Bilder in Lichtenberg, eine Rückschau

Foto: Christian Reichelt

Lichtenberg ist mit der Langen Nacht ein Kunstevent gelungen, das jedes Jahr von neuem überzeugt, schon allein mit der Vielseitigkeit und auch der schieren Anzahl an internationalen Künstlern, die mittlerweile in Lichtenberg ihre Zelte aufgeschlagen haben. Hier entwickelt sich gerade ein neuer Kunst-Hotspot! Die Menge und Qualität an Kunst dem Betrachter leicht zugänglich zu machen, ist in verschiedener Hinsicht am 4. September gelungen. Zum einen durch die von kompetenten Kunst-Guides geführten Fahrrad-  und Spaziertouren, zum anderen durch die Künstlerporträt-Videos von ­Alexandra von der Heyde, in denen die Künstler selbst zu Wort kommen und auf verschiedenen Social-Media-Kanälen zu sehen sind. Informieren, erklären, führen, diskutieren, das war sicher eine Kunstvermittlung auf hohem Niveau.

Der Fachbereich Kultur des Bezirksamtes Lichtenberg und das Team GISELA des Kulturrings haben gemeinsam die 13. ­Lange Nacht der Bilder sorgfältig vorbereitet, was angesichts der Pandemie-Situation in diesem Jahr wahrlich nicht einfach war. Im Nachhinein sind die Akteure selbst erstaunt, wie reibungslos und mit wie viel positiven Reaktionen der Besucher und Künstler die Veranstaltung abgelaufen ist. Etwa 4.000 Gäste strömten in die verschiedenen Kulturorte und waren beeindruckt von der Vielfalt des Kunstschaffens in Lichtenberg.

Hier einige Stimmen von Touren-Guides, Künstlern und Besuchern: „Meine Fahrrad-Tour mit zehn Teilnehmern begann im Museum Kesselhaus, wo zwei Studenten der weißensee kunsthochschule berlin ausstellten. Beide waren vor Ort und führten durch die Ausstellung, ihre Ateliers und gaben Auskünfte zu ihrer Arbeit. Ein Begleiter vom ADFC hatte für die Gruppe einen schönen Weg durch den Landschaftspark ausgekundschaftet, um die zweite Station in der Joseph-Orlopp-Straße zu erreichen, ohne die großen Straßen benutzen zu müssen. Hier wartete die Künstlerin Feryel Atek auf uns, die eine wunderbare Action-Painting-Performance zur Musik von vier anwesenden Elektronik-Musikern darbot. Neu war Ludwig Schult, der in einem Gewerbepark am Ende der Straße sein Atelier für uns ­öffnete. Die Chance, sich direkt an die Künstler in deren Ateliers zu wenden, waren für die Gäste das absolute Highlight. Der Findlingsbrunnen an der Ecke Siegfried-/Herzbergstraße war erstmalig im Programm. […] Die Tanzgarage in der Fahrbereitschaft zeigte Tanzperformance zur Musik von Schostakowitsch vor ca. vierzig Zuschauern unter freiem Himmel in entspannt inspirierender Stimmung. Neuen Kontrast boten dann die beiden Atelierhäuser in der Herzbergstraße, die das Ende der Fahrradtour bildeten, die HB 55 und die alte Gießerei. […] Alle Teilnehmer hielten bis zum Ende durch, und um ca. 23 Uhr ­verabschiedete man sich in einer euphorisierten Stimmung und mit dem Wunsch, das nächste Jahr wieder dabei sein zu wollen.“  (Gerhard Zaucker, Tour-Guide)

„Bei meinen beiden Touren zu Fuß durch den Weitlingkiez waren alle Gäste erfreut über die Intensität und Unterschiedlichkeit der Kunstdarbietungen. Sie hatten neue und spannende Eindrücke und Erlebnisse, so nah an der Kunst und an den Künstlern.“ (Juliane Meyerhoff, Tour-Guide)

„Herzlichen Dank, dass ich an der diesjährigen Veranstaltung der Langen Nacht der Bilder teilnehmen durfte und für Ihre super Organisation. Circa einhundert Besucher sind am 4.9.2020 in meinem Open Atelier in der HB55 vorbeigekommen.“ (Inge Muhn, Künstlerin)

„Es waren bei uns ca. 150 Besucher. Es war ein toller Abend!“ (Lea & Adrian, Künstler*innen, Studios ID)

„Die Veranstaltung empfand ich als sehr gut gelungen und gut organisiert. Es kamen zwischen 50 und 60 Besucher, teils geladen, teils durch die Aushänge, jedoch sehr interessiert und offen für Gespräche. Wie schon im letzten Jahr hatte ich mein Atelier (123 qm) als Galerie umgestaltet, und die Besucher sind zwischen meinen Themenschwerpunkten hin und her gependelt, haben Fragen gestellt, und es gab sogar Verkäufe.“ (G. Schöne, Studios ID)

„Ich wollte mich nur kurz bedanken – die Radtour mit Herrn Zaucker war echt toll. Man sieht straßenseitig immer nur das Äußere, und jetzt haben wir so viel dahinter kennen gelernt. Vielen Dank, es war wirklich ein toller Abend!“ (Bettina Friese, Gast)

„Ein kurzes Feedback: Es war wieder großartig. Ich bin begeistert über die kulturelle Vielfalt in unserem Bezirk. Vielen Dank für die Organisation der „Langen Nacht der Bilder“! Ich freue mich bereits auf die Fortführung des Events in 2021.“ (Ute Klemens, Gast)

Archiv

November 2020 (10 Artikel)
September 2020 (11 Artikel)
Juli 2020 (8 Artikel)
Mai 2020 (12 Artikel)
März 2020 (10 Artikel)
Januar 2020 (8 Artikel)

Dezember 2019 (7 Artikel)
November 2019 (9 Artikel)
Oktober 2019 (11 Artikel)
September 2019 (12 Artikel)
Juli 2019 (7 Artikel)
Juni 2019 (7 Artikel)
Mai 2019 (8 Artikel)
April 2019 (10 Artikel)
März 2019 (9 Artikel)
Februar 2019 (7 Artikel)
Januar 2019 (9 Artikel)

Dezember 2018 (8 Artikel)
November 2018 (10 Artikel)
Oktober 2018 (8 Artikel)
September 2018 (8 Artikel)
Juli 2018 (12 Artikel)
Juni 2018 (7 Artikel)
Mai 2018 (11 Artikel)
April 2018 (9 Artikel)
März 2018 (7 Artikel)
Februar 2018 (9 Artikel)
Januar 2018 (10 Artikel)

Dezember 2017 (6 Artikel)
November 2017 (9 Artikel)
Oktober 2017 (6 Artikel)
September 2017 (10 Artikel)
Juli 2017 (11 Artikel)
Juni 2017 (7 Artikel)
Mai 2017 (8 Artikel)
April 2017 (7 Artikel)
März 2017 (7 Artikel)
Februar 2017 (7 Artikel)
Januar 2017 (8 Artikel)

Dezember 2016 (8 Artikel)
November 2016 (8 Artikel)
Oktober 2016 (9 Artikel)
September 2016 (9 Artikel)
Juli 2016 (10 Artikel)
Juni 2016 (7 Artikel)
Mai 2016 (9 Artikel)
April 2016 (8 Artikel)
März 2016 (8 Artikel)
Februar 2016 (9 Artikel)
Januar 2016 (10 Artikel)

Dezember 2015 (9 Artikel)
November 2015 (7 Artikel)
Oktober 2015 (6 Artikel)
September 2015 (6 Artikel)
Juli 2015 (8 Artikel)
Juni 2015 (7 Artikel)
Mai 2015 (8 Artikel)
April 2015 (8 Artikel)
März 2015 (7 Artikel)
Februar 2015 (6 Artikel)
Januar 2015 (7 Artikel)

Dezember 2014 (6 Artikel)
November 2014 (6 Artikel)
Oktober 2014 (8 Artikel)
September 2014 (6 Artikel)
Juli 2014 (7 Artikel)
Juni 2014 (8 Artikel)
Mai 2014 (9 Artikel)
April 2014 (6 Artikel)
März 2014 (7 Artikel)
Februar 2014 (8 Artikel)
Januar 2014 (9 Artikel)

Dezember 2013 (8 Artikel)
November 2013 (7 Artikel)
Oktober 2013 (5 Artikel)
September 2013 (6 Artikel)
Juli 2013 (8 Artikel)
Juni 2013 (10 Artikel)
Mai 2013 (7 Artikel)
April 2013 (8 Artikel)
März 2013 (8 Artikel)
Februar 2013 (6 Artikel)
Januar 2013 (7 Artikel)

Dezember 2012 (8 Artikel)
November 2012 (8 Artikel)
Oktober 2012 (6 Artikel)
September 2012 (7 Artikel)
Juli 2012 (10 Artikel)
Juni 2012 (7 Artikel)
Mai 2012 (8 Artikel)
April 2012 (9 Artikel)
März 2012 (7 Artikel)
Februar 2012 (9 Artikel)
Januar 2012 (9 Artikel)

Dezember 2011 (8 Artikel)
November 2011 (6 Artikel)
Oktober 2011 (8 Artikel)
September 2011 (6 Artikel)
Juli 2011 (8 Artikel)
Juni 2011 (9 Artikel)
Mai 2011 (8 Artikel)
April 2011 (7 Artikel)
März 2011 (7 Artikel)
Februar 2011 (8 Artikel)
Januar 2011 (8 Artikel)

Dezember 2010 (6 Artikel)
November 2010 (8 Artikel)
Oktober 2010 (8 Artikel)
September 2010 (9 Artikel)
August 2010 (6 Artikel)
Juli 2010 (6 Artikel)
Juni 2010 (7 Artikel)
Mai 2010 (6 Artikel)
April 2010 (7 Artikel)
März 2010 (6 Artikel)
Februar 2010 (8 Artikel)
Januar 2010 (8 Artikel)

Dezember 2009 (8 Artikel)
November 2009 (7 Artikel)
Oktober 2009 (7 Artikel)
September 2009 (6 Artikel)
August 2009 (7 Artikel)
Juli 2009 (8 Artikel)
Juni 2009 (8 Artikel)
Mai 2009 (9 Artikel)
April 2009 (7 Artikel)
März 2009 (7 Artikel)
Februar 2009 (7 Artikel)
Januar 2009 (10 Artikel)

Dezember 2008 (7 Artikel)
November 2008 (7 Artikel)
Oktober 2008 (9 Artikel)
August 2008 (8 Artikel)
Juli 2008 (7 Artikel)
Juni 2008 (7 Artikel)
Mai 2008 (8 Artikel)
April 2008 (7 Artikel)
März 2008 (7 Artikel)
Februar 2008 (6 Artikel)
Januar 2008 (7 Artikel)

Dezember 2007 (7 Artikel)
November 2007 (7 Artikel)
Oktober 2007 (6 Artikel)
September 2007 (6 Artikel)
August 2007 (6 Artikel)
Juli 2007 (5 Artikel)
Juni 2007 (6 Artikel)
Mai 2007 (5 Artikel)
April 2007 (5 Artikel)
März 2007 (6 Artikel)
Februar 2007 (6 Artikel)
Januar 2007 (5 Artikel)

Dezember 2006 (5 Artikel)
November 2006 (6 Artikel)
Oktober 2006 (5 Artikel)
September 2006 (4 Artikel)
Juli 2006 (7 Artikel)
Juni 2006 (7 Artikel)
Mai 2006 (4 Artikel)
April 2006 (7 Artikel)
März 2006 (6 Artikel)
Februar 2006 (5 Artikel)
Januar 2006 (7 Artikel)