Kulturnews

Feriensommer im Tschechow-Theater

Foto: Alena Gawron

Ein Stück Normalität kehrte in das Theater zurück. Am 25. Juni startete, nun endlich seit Ausbruch der Corona-Pandemie, unser reguläres, abwechslungsreiches Aktivprogramm für Kinder von sechs bis dreizehn Jahren. Endlich konnten sie nun wieder Kunst und Kultur genießen. Bei schönem Wetter, und damit hat uns der Wettergott in diesen Sommer­ferien wirklich beschenkt, haben wir die Angebote draußen vor dem Theater und auf den Spielplätzen in Marzahn-Nordwest durchgeführt. Für die kleine Verschnaufpause zwischendurch konnten die Kinder etwas zum Essen und Trinken mitbringen. Unter dem Motto „kreativ und musikalisch sein“ ließen die Teilnehmenden in verschiedenen Themenworkshops ihrer schöpferischen Phantasie freien Lauf. Dabei gab es viele spannende Anregungen, um selber kreativ zu werden. Auf dem Programm standen Malen, Zeichnen, Basteln, Theaterspielen, Musizieren und Tanzen. Niedliche Bienen, Mäuschen, Häschen, Papageien oder Igel aus buntem Papier und Karton als fröhliche Tisch-, Wand-  und Fensterdekoratio­nen oder als kleine Geschenke stimmten auf die Ferien ein. Sogar den Stifthalter für das kommende Schuljahr haben die Kinder mit Freude gebastelt. Natürlich nahmen sie die gefertigten Kunstwerke hocherfreut mit nach Hause.

Mit unserem musikalischen Mitmachprogramm animierten wir die Kinder mit bekannten Kinderliedern, begleitet am Piano oder mit der Gitarre. Sie wurden stets unmittelbar in das Geschehen einbezogen. So lernten sie beispielsweise verschiedene Rhythmusinstrumente kennen, um schließlich mit ihnen zu musizieren. Wir haben den Kindern auch gezeigt, wie man Instrumente selbst bauen kann, zum Beispiel Rasseln aus Joghurtbechern und Plastikflaschen, gefüllt mit Linsen und Reis. Die Kinder konnten sich auch auf der Bühne ausprobieren. Die kleinen Rollen aus dem Theaterstück „Die Bremer Stadtmusikanten“ bereiteten ihnen viel Spaß. Die Workshops fanden an allen Wochentagen statt. Da das Interesse seitens der Schulen so groß war, mussten wir an einigen Tagen zwei davon durchführen. Die Anzahl der Teilnahmeplätze war begrenzt, schnell waren sie ausgebucht. Alle unsere Angebote waren kostenfrei. Sie wurden durch pädagogisch geschulte und erfahrene Künstler geleitet und durch weitere Mitarbeiter des Theaters unterstützt. Das Theaterteam hatte bereits im Vorfeld zum Beispiel ­Muster aufgemalt, kopiert, Schleifen gebunden, Stroh, Dosen, Plastikbecher etc. besorgt. In den sechs Ferienwochen haben an unseren Workshops über 600 Kinder aus allen in Marzahn-Nordwest ansässigen Grundschulen teilgenommen. Außerdem haben wir jeden Freitag Interaktionen immer an einem anderen Spielplatz im Stadtteil durchgeführt, an denen fast 150 Kinder teilgenommen haben. Am 24. Juni waren wir mit unserem Musikprogramm, mit Mitmachaktionen und kreativen Bastelangeboten beim Ferienauftakt und am 23. Juli bei der Einweihung der AKARI Kinder-Villa auf dem Spielplatz West der Spielplatzinitiative präsent. Auch dort waren unsere Angebote sehr begehrt und wurden von ca. 80 Kindern in Anspruch genommen. Natürlich haben wir stets auf alle nötigen COVID-19-Auflagen geachtet. Am Eingang wurden unsere BesucherInnen über die geltenden Hygienevorschriften aufgeklärt. Das Formular zur Kontaktnachverfolgung wurde ausgefüllt und unterschrieben. All die Anstrengungen haben sich gelohnt. Endlich gibt es wieder kulturelles Leben im und um das Marzahner Theater: Auf solche Leistungen kann das gesamte Team des Tschechow-Theaters stolz sein.

Archiv

September 2020 (11 Artikel)
Juli 2020 (8 Artikel)
Mai 2020 (12 Artikel)
März 2020 (10 Artikel)
Januar 2020 (8 Artikel)

Dezember 2019 (7 Artikel)
November 2019 (9 Artikel)
Oktober 2019 (11 Artikel)
September 2019 (12 Artikel)
Juli 2019 (7 Artikel)
Juni 2019 (7 Artikel)
Mai 2019 (8 Artikel)
April 2019 (10 Artikel)
März 2019 (9 Artikel)
Februar 2019 (7 Artikel)
Januar 2019 (9 Artikel)

Dezember 2018 (8 Artikel)
November 2018 (10 Artikel)
Oktober 2018 (8 Artikel)
September 2018 (8 Artikel)
Juli 2018 (12 Artikel)
Juni 2018 (7 Artikel)
Mai 2018 (11 Artikel)
April 2018 (9 Artikel)
März 2018 (7 Artikel)
Februar 2018 (9 Artikel)
Januar 2018 (10 Artikel)

Dezember 2017 (6 Artikel)
November 2017 (9 Artikel)
Oktober 2017 (6 Artikel)
September 2017 (10 Artikel)
Juli 2017 (11 Artikel)
Juni 2017 (7 Artikel)
Mai 2017 (8 Artikel)
April 2017 (7 Artikel)
März 2017 (7 Artikel)
Februar 2017 (7 Artikel)
Januar 2017 (8 Artikel)

Dezember 2016 (8 Artikel)
November 2016 (8 Artikel)
Oktober 2016 (9 Artikel)
September 2016 (9 Artikel)
Juli 2016 (10 Artikel)
Juni 2016 (7 Artikel)
Mai 2016 (9 Artikel)
April 2016 (8 Artikel)
März 2016 (8 Artikel)
Februar 2016 (9 Artikel)
Januar 2016 (10 Artikel)

Dezember 2015 (9 Artikel)
November 2015 (7 Artikel)
Oktober 2015 (6 Artikel)
September 2015 (6 Artikel)
Juli 2015 (8 Artikel)
Juni 2015 (7 Artikel)
Mai 2015 (8 Artikel)
April 2015 (8 Artikel)
März 2015 (7 Artikel)
Februar 2015 (6 Artikel)
Januar 2015 (7 Artikel)

Dezember 2014 (6 Artikel)
November 2014 (6 Artikel)
Oktober 2014 (8 Artikel)
September 2014 (6 Artikel)
Juli 2014 (7 Artikel)
Juni 2014 (8 Artikel)
Mai 2014 (9 Artikel)
April 2014 (6 Artikel)
März 2014 (7 Artikel)
Februar 2014 (8 Artikel)
Januar 2014 (9 Artikel)

Dezember 2013 (8 Artikel)
November 2013 (7 Artikel)
Oktober 2013 (5 Artikel)
September 2013 (6 Artikel)
Juli 2013 (8 Artikel)
Juni 2013 (10 Artikel)
Mai 2013 (7 Artikel)
April 2013 (8 Artikel)
März 2013 (8 Artikel)
Februar 2013 (6 Artikel)
Januar 2013 (7 Artikel)

Dezember 2012 (8 Artikel)
November 2012 (8 Artikel)
Oktober 2012 (6 Artikel)
September 2012 (7 Artikel)
Juli 2012 (10 Artikel)
Juni 2012 (7 Artikel)
Mai 2012 (8 Artikel)
April 2012 (9 Artikel)
März 2012 (7 Artikel)
Februar 2012 (9 Artikel)
Januar 2012 (9 Artikel)

Dezember 2011 (8 Artikel)
November 2011 (6 Artikel)
Oktober 2011 (8 Artikel)
September 2011 (6 Artikel)
Juli 2011 (8 Artikel)
Juni 2011 (9 Artikel)
Mai 2011 (8 Artikel)
April 2011 (7 Artikel)
März 2011 (7 Artikel)
Februar 2011 (8 Artikel)
Januar 2011 (8 Artikel)

Dezember 2010 (6 Artikel)
November 2010 (8 Artikel)
Oktober 2010 (8 Artikel)
September 2010 (9 Artikel)
August 2010 (6 Artikel)
Juli 2010 (6 Artikel)
Juni 2010 (7 Artikel)
Mai 2010 (6 Artikel)
April 2010 (7 Artikel)
März 2010 (6 Artikel)
Februar 2010 (8 Artikel)
Januar 2010 (8 Artikel)

Dezember 2009 (8 Artikel)
November 2009 (7 Artikel)
Oktober 2009 (7 Artikel)
September 2009 (6 Artikel)
August 2009 (7 Artikel)
Juli 2009 (8 Artikel)
Juni 2009 (8 Artikel)
Mai 2009 (9 Artikel)
April 2009 (7 Artikel)
März 2009 (7 Artikel)
Februar 2009 (7 Artikel)
Januar 2009 (10 Artikel)

Dezember 2008 (7 Artikel)
November 2008 (7 Artikel)
Oktober 2008 (9 Artikel)
August 2008 (8 Artikel)
Juli 2008 (7 Artikel)
Juni 2008 (7 Artikel)
Mai 2008 (8 Artikel)
April 2008 (7 Artikel)
März 2008 (7 Artikel)
Februar 2008 (6 Artikel)
Januar 2008 (7 Artikel)

Dezember 2007 (7 Artikel)
November 2007 (7 Artikel)
Oktober 2007 (6 Artikel)
September 2007 (6 Artikel)
August 2007 (6 Artikel)
Juli 2007 (5 Artikel)
Juni 2007 (6 Artikel)
Mai 2007 (5 Artikel)
April 2007 (5 Artikel)
März 2007 (6 Artikel)
Februar 2007 (6 Artikel)
Januar 2007 (5 Artikel)

Dezember 2006 (5 Artikel)
November 2006 (6 Artikel)
Oktober 2006 (5 Artikel)
September 2006 (4 Artikel)
Juli 2006 (7 Artikel)
Juni 2006 (7 Artikel)
Mai 2006 (4 Artikel)
April 2006 (7 Artikel)
März 2006 (6 Artikel)
Februar 2006 (5 Artikel)
Januar 2006 (7 Artikel)