Kulturnews

Phantastische Woche

Der Science-Fiction Club ANDYMON beim Kulturbund Berlin-Treptow feiert sein 30jähriges Bestehen mit einer PHANTASTISCHEN WOCHE. An jedem Abend in dieser Woche wird es eine Veranstaltung mit Bezug zur Phantastik und Science-Fiction geben. Der Schwerpunkt liegt dabei beim Roten Planeten, denn dieser spielt seit jeher in der Geschichte der Science-Fiction eine große Rolle, und zwar nicht erst als 1877 Giovanni Virginio Schiaparelli (1835-1910) die „Marskanäle“ entdeckte. Mit dem nicht unumstrittenen, privat finanzierten Projekt MARS ONE ist der Rote Planet wieder in den Fokus der Medien gerückt. Wie die Menschen vielleicht auch dorthin kommen werden, das hat bereits vor fast 90 Jahren auch einen Berliner – Willy Ley – interessiert. Dass Kunst und Phantasie untrennbar miteinander verbunden sind, ist allseits bekannt. In den Werken von Thomas Franke tritt uns dies mit ganz überraschenden Bildern entgegen. Deshalb freuen wir uns, ihn mit einer so repräsentativen Ausstellung dem Berliner Publikum vorstellen zu können. Zu guter Letzt soll es weit in die Zukunft gehen – was unser Club damit zu tun hat, darüber wird uns der Zukunftsforscher Karlheinz Steinmüller Auskunft geben. Am Sonnabend, dem 30.6., feiern wir dann unseren 30. Geburtstag mit Freunden und geladenen Gästen.

Montag, 01.06.15, 19.00 Uhr

„MARS ONE – Mission ohne Rückflugticket“, Gespräch mit Denis Newiak, ehem. Kandidat bei MARS ONE. Das Projekt MARS ONE ist in der Öffentlichkeit nicht unumstritten. Menschen haben sich freiwillig gemeldet, um – ohne Rückkehrmöglichkeit – in einigen Jahren zum Mars zu fliegen. Sie wollen dort einen »Außenposten der Menschheit« errichten. Denis Newiak war einer der Freiwilligen. Wir wollen mit ihm über seine Beweggründe und das Projekt sprechen.

Dienstag, 02.06.15, 19.00 Uhr

„Willy Ley – Berliner, Raketenpionier, Raumfahrthistoriker“ Vortrag von Dr. Wolfgang Both. Bevor Willy Ley (1906-1969) in den USA zum profiliertesten Raumfahrthistoriker wurde, arbeitete er seit 1925 mit Raketenpionieren wie Hermann Oberth oder Wernher von Braun auf dem Berliner Raketenflugplatz zusammen. Ende der 1920er Jahre bildete sich hier in Berlin eines der ersten Entwicklerteams, das erfolgreiche Starts von Kleinraketen durch-führte. In dieser Zeit wurde Willy Ley nicht nur 2. Vorsitzender des Vereins für Raumschifffahrt, er übernahm auch die umfangreiche Korrespondenz mit Enthusiasten in den USA, Russland oder Frankreich. Bereits 1935 emigrierte er und setzte seine journalistische Tätigkeit in den USA fort. Mit dem SF-Fandom war er eng verbunden und hatte mehr als zehn Jahre eine monatliche Kolumne in GALAXY.

Mittwoch, 03. 06.15, 19.00 Uhr

„Der rote Planet: Projekt Mars als Chance für die Zukunft?“ Vortrag von Ulrich Köhler (Institut für Planetenforschung beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt).

Es ist noch gar nicht so lange her, da glaubte man, dass der Mars eine im geologischen Sinne »alte« Erde ist, die also alle geologischen Zeitalter hinter sich gelassen hat. Die Venus war nach dieser Ansicht dann ein geologisch »junger« Planet. Und so gab es dann Hypothesen, dass es dort zumindest Überreste uralter Zivilisationen geben müsse, deren Spuren vielleicht die berühmten Marskanäle sind. In seinem Vortrag wird Ulrich Köhler mit diesen längst überholten Ansichten aufräumen und berichten, was eine Marsmission wie sie mit dem Projekt MARS ONE geplant ist, auf dem Roten Planeten erwartet.

Donnerstag, 04. 06.15, 19.00 Uhr

„Der Blick zurück nach vorn – Holzsticheleien“ Vernissage der Ausstellung mit Holzschnitt-collagen von Thomas Franke.

Thomas Franke ist das, was man gemeinhin als Multitalent bezeichnet. Schon immer zogen ihn sowohl die bildnerischen Künste, als auch die darstellenden an. So nimmt es nicht Wunder, dass er in beiden Künsten vielfältige Ergebnisse vorweisen kann, die zwar unterschiedlicher kaum sein können, aber gleichwohl ihre Anziehungskraft auf den Betrachter und Zuschauer ausüben.

Holzschnittcollage von Thomas Franke

(„Die Wissenschaftler – Gaetano Casati“)

Freitag, 05.06.15, 19.00 Uhr

„ANDYMON und die Langzeitperspektiven der Menschheit“, Vortrag von Dr. Karlheinz Steinmüller (Zukunftsforscher, Berlin)

ANDYMON – der Name unseres Science-Fiction-Clubs nach dem gleichnamigen Roman von Angela und Karlheinz Steinmüller (1982) zeigte eine Möglichkeit auf, das Weltall in seiner fast unendlichen Weite zu erobern. Denn bisher sind wir scheinbar allein in der Leere des Kosmos. Keine Botschaft aus dem All ist bisher an unser Ohr oder auf unsere Bildschirme gedrungen. Weder unsere Signale noch unsere Sonden riefen Antworten hervor. Das All ist seltsam still und öde. Wo sind die alle? Sind wir wirklich allein? Und wie sieht unsere Zukunft aus? Diesen Fragen gehen die Autoren in ihrem Beitrag zum Andymon-Clubgeburtstag nach.

Aktuelle Informationen auf: www.club-andymon.net

Archiv

November 2020 (10 Artikel)
September 2020 (11 Artikel)
Juli 2020 (8 Artikel)
Mai 2020 (12 Artikel)
März 2020 (10 Artikel)
Januar 2020 (8 Artikel)

Dezember 2019 (7 Artikel)
November 2019 (9 Artikel)
Oktober 2019 (11 Artikel)
September 2019 (12 Artikel)
Juli 2019 (7 Artikel)
Juni 2019 (7 Artikel)
Mai 2019 (8 Artikel)
April 2019 (10 Artikel)
März 2019 (9 Artikel)
Februar 2019 (7 Artikel)
Januar 2019 (9 Artikel)

Dezember 2018 (8 Artikel)
November 2018 (10 Artikel)
Oktober 2018 (8 Artikel)
September 2018 (8 Artikel)
Juli 2018 (12 Artikel)
Juni 2018 (7 Artikel)
Mai 2018 (11 Artikel)
April 2018 (9 Artikel)
März 2018 (7 Artikel)
Februar 2018 (9 Artikel)
Januar 2018 (10 Artikel)

Dezember 2017 (6 Artikel)
November 2017 (9 Artikel)
Oktober 2017 (6 Artikel)
September 2017 (10 Artikel)
Juli 2017 (11 Artikel)
Juni 2017 (7 Artikel)
Mai 2017 (8 Artikel)
April 2017 (7 Artikel)
März 2017 (7 Artikel)
Februar 2017 (7 Artikel)
Januar 2017 (8 Artikel)

Dezember 2016 (8 Artikel)
November 2016 (8 Artikel)
Oktober 2016 (9 Artikel)
September 2016 (9 Artikel)
Juli 2016 (10 Artikel)
Juni 2016 (7 Artikel)
Mai 2016 (9 Artikel)
April 2016 (8 Artikel)
März 2016 (8 Artikel)
Februar 2016 (9 Artikel)
Januar 2016 (10 Artikel)

Dezember 2015 (9 Artikel)
November 2015 (7 Artikel)
Oktober 2015 (6 Artikel)
September 2015 (6 Artikel)
Juli 2015 (8 Artikel)
Juni 2015 (7 Artikel)
Mai 2015 (8 Artikel)
April 2015 (8 Artikel)
März 2015 (7 Artikel)
Februar 2015 (6 Artikel)
Januar 2015 (7 Artikel)

Dezember 2014 (6 Artikel)
November 2014 (6 Artikel)
Oktober 2014 (8 Artikel)
September 2014 (6 Artikel)
Juli 2014 (7 Artikel)
Juni 2014 (8 Artikel)
Mai 2014 (9 Artikel)
April 2014 (6 Artikel)
März 2014 (7 Artikel)
Februar 2014 (8 Artikel)
Januar 2014 (9 Artikel)

Dezember 2013 (8 Artikel)
November 2013 (7 Artikel)
Oktober 2013 (5 Artikel)
September 2013 (6 Artikel)
Juli 2013 (8 Artikel)
Juni 2013 (10 Artikel)
Mai 2013 (7 Artikel)
April 2013 (8 Artikel)
März 2013 (8 Artikel)
Februar 2013 (6 Artikel)
Januar 2013 (7 Artikel)

Dezember 2012 (8 Artikel)
November 2012 (8 Artikel)
Oktober 2012 (6 Artikel)
September 2012 (7 Artikel)
Juli 2012 (10 Artikel)
Juni 2012 (7 Artikel)
Mai 2012 (8 Artikel)
April 2012 (9 Artikel)
März 2012 (7 Artikel)
Februar 2012 (9 Artikel)
Januar 2012 (9 Artikel)

Dezember 2011 (8 Artikel)
November 2011 (6 Artikel)
Oktober 2011 (8 Artikel)
September 2011 (6 Artikel)
Juli 2011 (8 Artikel)
Juni 2011 (9 Artikel)
Mai 2011 (8 Artikel)
April 2011 (7 Artikel)
März 2011 (7 Artikel)
Februar 2011 (8 Artikel)
Januar 2011 (8 Artikel)

Dezember 2010 (6 Artikel)
November 2010 (8 Artikel)
Oktober 2010 (8 Artikel)
September 2010 (9 Artikel)
August 2010 (6 Artikel)
Juli 2010 (6 Artikel)
Juni 2010 (7 Artikel)
Mai 2010 (6 Artikel)
April 2010 (7 Artikel)
März 2010 (6 Artikel)
Februar 2010 (8 Artikel)
Januar 2010 (8 Artikel)

Dezember 2009 (8 Artikel)
November 2009 (7 Artikel)
Oktober 2009 (7 Artikel)
September 2009 (6 Artikel)
August 2009 (7 Artikel)
Juli 2009 (8 Artikel)
Juni 2009 (8 Artikel)
Mai 2009 (9 Artikel)
April 2009 (7 Artikel)
März 2009 (7 Artikel)
Februar 2009 (7 Artikel)
Januar 2009 (10 Artikel)

Dezember 2008 (7 Artikel)
November 2008 (7 Artikel)
Oktober 2008 (9 Artikel)
August 2008 (8 Artikel)
Juli 2008 (7 Artikel)
Juni 2008 (7 Artikel)
Mai 2008 (8 Artikel)
April 2008 (7 Artikel)
März 2008 (7 Artikel)
Februar 2008 (6 Artikel)
Januar 2008 (7 Artikel)

Dezember 2007 (7 Artikel)
November 2007 (7 Artikel)
Oktober 2007 (6 Artikel)
September 2007 (6 Artikel)
August 2007 (6 Artikel)
Juli 2007 (5 Artikel)
Juni 2007 (6 Artikel)
Mai 2007 (5 Artikel)
April 2007 (5 Artikel)
März 2007 (6 Artikel)
Februar 2007 (6 Artikel)
Januar 2007 (5 Artikel)

Dezember 2006 (5 Artikel)
November 2006 (6 Artikel)
Oktober 2006 (5 Artikel)
September 2006 (4 Artikel)
Juli 2006 (7 Artikel)
Juni 2006 (7 Artikel)
Mai 2006 (4 Artikel)
April 2006 (7 Artikel)
März 2006 (6 Artikel)
Februar 2006 (5 Artikel)
Januar 2006 (7 Artikel)