Juli

­­Bundesfreiwilligendienst  Kultur und Bildung

Bildungstage 2020

 


Donnerstag, 2. Juli 2020, 10.00-14.30 Uhr

The Work von Byron Katie
Ein Praxis-Web-Seminar per Zoom*

The Work ist eine Methode um bedrückende Gedanken zu identifizieren und diese dann systematisch zu überprüfen. In diesem Seminar schauen wir uns diese Fragemethode an und werden sie an praktischen Beispielen anwenden.

Jeder kann diese einfache Methode anwenden und eine neue Sichtweise entwickeln.

Wer möchte, kann sich schon vorab auf der Webseite www.thework.com  umschauen.

Mit Dominique Fritzsche

*Zur Teilnahme benötigen Sie einen Computer mit Mikrofon und Webcam. Diese Voraussetzungen erfüllen die meisten Laptops, da ein Mikrofon und eine Webcam standardmäßig im Gerät integriert ist.  
Den Zoom-Einwahllink erhalten Sie per E-Mail mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung.

Anmeldungen bis 25.06.2020: bfd(at)kulturring.berlin

 


Donnerstag, 16. Juli 2020, 9.30 Uhr

Stadtspaziergang mit Führung durch Kreuzberg  SO-36

SO-36 Kreuzberg. Das ist doch Mai-Randale, Drogenumschlag oder Klein-Ankara, meinen viele über den wohl bekanntesten Stadtteil Berlins. Dabei ist er Ende der 70er Jahre durch den Schlager „Kreuzberger Nächte sind lang“ bekannt geworden. Doch Kreuzberg ist viel mehr und vor allem anders. Bei unserem Spaziergang konzentrieren wir uns nur auf einen kleinen Teil Kreuzbergs. Was nicht auf dem Programm steht: Der Viktoriapark mit der höchsten Erhebung der Berliner Innenstadt (Kreuzberg), die berühmten Markthallen (Marheinekehalle, Markthalle 9), die alternative Einkaufsmeile Bergmannstraße etc.  Wir konzentrieren uns stattdessen auf den Kernbereich von SO36. Den Kotti, den Luisenstadtkanal, den Kinderbauernhof am Mauerplatz, das Gelände des Betanien-Krankenhauses und natürlich die Oranienstraße und die Omar-Ibn-Al-Khattab-Moschee. Unsere Themen: Multikulturelles Berlin, Religionen in Berlin, Geschichten an der Mauer. Wichtig: Es geht nicht um Geschichte (Jahreszahlen spielen eine geringe Rolle) sondern um Geschichten.

Am Ende können wir ein türkisches Restaurant besuchen, in dem es keine Döner oder türkische Pizza gibt, sondern richtige türkische Hausmannskost vom Feinsten.  Es gibt verschiedene Gerichte zur Auswahl und der Chef erläutert die Zutaten und Zubereitung. Bitte bei der Anmeldung angeben, ob Sie essen möchten?

Mit Karl Forster

Dauer: ca. 3 Stunden, es gibt keine Sitzgelegenheiten unterwegs!

Treffpunkt: Adalbertstraße 2, vor der Namik-Kemal-Bibliothek (Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg).

Fahrverbindung: U-Bahnhof Kottbusser Tor (U1,U8).

 Anmeldungen bis 07.07.2020: bfd(at)kulturring.berlin

 

Bildungsangebote